Exchange-Migration auf neue Hardware

22/06/2009 - 15:16 von Microsoft | Report spam
Hallo!

Ein Kunde von uns möchte seinen bestehenden Exchange 2003-Server (einziger
Server in der Org) auf neue Hardware umziehen.
Kundenanforderungen: Kein Disasterrecovery, neuer Exchange-Server muss
gleichen Namen und gleiche IP-Adresse haben.
Vorgeschlagene Migrationsreihenfolge:
Installation eines temporàren zweiten Exchange 2003-Servers (nicht auf die
neue Hardware, sondern temporàre Bestandshardware), verschieben der
Postfàcher, Connectoren, Public Folder, Deinstallation des ursprünglichen
Exchange-Server, Neuinstallation des Exchange-Server auf der neuen Hardware
mit gleichem Namen und gleicher IP, verschieben der Postfàcher etc,
Deinstallation des temporàren Exchange-Servers.

Frage: Gibt es irgendwelche Punkte zu beachten, wenn ein Exchange-Server aus
dem AD herausgenommen wird und mit gleichem Namen spàter wieder reingenommen
wird?

Thx,
Larsmu
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Carius
22/06/2009 - 22:34 | Warnen spam
"Microsoft" schrieb im Newsbeitrag news:

Ein Kunde von uns möchte seinen bestehenden Exchange 2003-Server (einziger
Server in der Org) auf neue Hardware umziehen.



Ok

Kundenanforderungen: Kein Disasterrecovery, neuer Exchange-Server muss
gleichen Namen und gleiche IP-Adresse haben.



Warum ?
Deine vorgeschlage Migration sollte so gehen.
ABER es ist "doppelter Aufwand". ist das es dem Kunden wert nur damit der Name "gleich" bleibt ?



Frank Carius MS Exchange MVP
Exchange FAQ auf http://www.msxfaq.de
Wenn es die Zeit erlaubt, dann rufe ich auch an. Nummer/Mailadresse ?
:-) --

Ähnliche fragen