Exchange nur für Kalender und Adressbuch nutzen

08/10/2008 - 11:21 von Moxal | Report spam
Hallo Exchange-Fans,

ich kàmpfe an unserem Institut (25-30User) für eine Groupware-Lösung,

d.h. unsere Anforderungen wàren (Chef-Vorgabe: Muss mit Outlook
funktionieren)

. Gemeinsame Kalender
. Freigabe von Kalendern, mit mehrstufigen Benutzerrechten
(z.B. Benutzer sehen in freigegebenem Kalender belegte Termine,
jedoch keine Details)
. Offline-Modus: Kalender, Adressen, etc. auch offline im Client verfügbar
. Nutzung der Frei/Gebucht - Funktion in Outlook
. Ressourcen-Verwaltung: Reservierung von Seminarraum, Laptops etc.

. Web-Interface für alle Groupwarefunktionen wàre schön

Seit geraumer Zeit informiere ich mich über die Verschiedensten
Möglichkeiten.
(Zarafa, Scalix, Zimbra, OpenXchange, E-Groupware, Publicshareware...)

Killer-Randbedingung bei uns:
Wir möchten keinen eigenen Mailserver bei uns betreiben!
D.h. jeder User benutzt sein IMAP/POP3-Konto, welches über das Rechenzentrum
zur Verfügung gestellt wird.

Problem: die meisten Groupwarelösungen fallen damit raus, weil sie einen
eigenen MTA mitbringen.

Frage: Würde folgendes Szenario funktionieren?

- Es wird ein Exchange 2007-Server aufgebaut, der allerdings keine
SMTP-Anbindung erhàlt (gemein ;-)).
Exchange wird nur zur Bereitstellung von öffentlichen Kalendern,
Frei-/Gebucht-Info und globalen Adressbüchern
benutzt
- Das Outlook jedes Nutzters verfügt neben dem Exchange-Konto übrer ein
IMAP/POP3-Konto zum
Versand/Empfang von E-Mails


Danke für ein paar hilfreiche kommentare der Profis ;-)


Viele Grüße
Max
 

Lesen sie die antworten

#1 Sven-Holger Fleck
08/10/2008 - 12:08 | Warnen spam
Spontan fàllt mir dazu nur Sharepoint ein :-)

Lass Exchange weg... Der Arme würde sich sonst so ausgenutzt vorkommen :-)


"Moxal" schrieb im Newsbeitrag
news:
Hallo Exchange-Fans,

ich kàmpfe an unserem Institut (25-30User) für eine Groupware-Lösung,

d.h. unsere Anforderungen wàren (Chef-Vorgabe: Muss mit Outlook
funktionieren)

. Gemeinsame Kalender
. Freigabe von Kalendern, mit mehrstufigen Benutzerrechten
(z.B. Benutzer sehen in freigegebenem Kalender belegte Termine,
jedoch keine Details)
. Offline-Modus: Kalender, Adressen, etc. auch offline im Client verfügbar
. Nutzung der Frei/Gebucht - Funktion in Outlook
. Ressourcen-Verwaltung: Reservierung von Seminarraum, Laptops etc.

. Web-Interface für alle Groupwarefunktionen wàre schön

Seit geraumer Zeit informiere ich mich über die Verschiedensten
Möglichkeiten.
(Zarafa, Scalix, Zimbra, OpenXchange, E-Groupware, Publicshareware...)

Killer-Randbedingung bei uns:
Wir möchten keinen eigenen Mailserver bei uns betreiben!
D.h. jeder User benutzt sein IMAP/POP3-Konto, welches über das
Rechenzentrum zur Verfügung gestellt wird.

Problem: die meisten Groupwarelösungen fallen damit raus, weil sie einen
eigenen MTA mitbringen.

Frage: Würde folgendes Szenario funktionieren?

- Es wird ein Exchange 2007-Server aufgebaut, der allerdings keine
SMTP-Anbindung erhàlt (gemein ;-)).
Exchange wird nur zur Bereitstellung von öffentlichen Kalendern,
Frei-/Gebucht-Info und globalen Adressbüchern
benutzt
- Das Outlook jedes Nutzters verfügt neben dem Exchange-Konto übrer ein
IMAP/POP3-Konto zum
Versand/Empfang von E-Mails


Danke für ein paar hilfreiche kommentare der Profis ;-)


Viele Grüße
Max







Ähnliche fragen