exec beendet den eigenen Prozess nicht?!

28/04/2009 - 00:25 von Tino Korth | Report spam
Hallo,

ich habe ein Perl-Script:

test4.pl --
print "HALLO!";
sleep 5;
exec("test4.pl");
exit;


Dieses rufe ich via Batch-Datei auf:

test4.bat --
:START
ping 127.0.0.1 -n 2
test4.pl
GOTO START
-

Seltsam ist, dass ich eigentlich davon ausgegangen bin, dass sich
test4.pl selbst neu startet, aber ich sehe stàndig das PING.
Die Batch-Endlos-Schleife sollte eigentlich als Sicherheit dienen, wenn
das Perl-Script sterben sollte - ansonsten sollte das Perl-Script selbst
eine Endlosschleife bilden. Nun wird das Perl-Script mehrfach geladen
und auch mehrfach ausgeführt. :-(

Hat jemand einen Tipp, warum exec nicht den eigenen Prozess beendet und
den neuen Prozess test4.pl startet?


Grüße aus Rostock,

Tino
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Seitz
28/04/2009 - 08:51 | Warnen spam
Tino Korth wrote:

ich habe ein Perl-Script:

test4.pl --
print "HALLO!";
sleep 5;
exec("test4.pl");
exit;


Dieses rufe ich via Batch-Datei auf:

test4.bat --
:START
ping 127.0.0.1 -n 2
test4.pl
GOTO START
-

Seltsam ist, dass ich eigentlich davon ausgegangen bin, dass sich
test4.pl selbst neu startet, aber ich sehe stàndig das PING.
Die Batch-Endlos-Schleife sollte eigentlich als Sicherheit dienen, wenn
das Perl-Script sterben sollte - ansonsten sollte das Perl-Script selbst
eine Endlosschleife bilden. Nun wird das Perl-Script mehrfach geladen
und auch mehrfach ausgeführt. :-(

Hat jemand einen Tipp, warum exec nicht den eigenen Prozess beendet und
den neuen Prozess test4.pl startet?



Ich steig da nicht durch. Was du programmierst erscheint mir
krautig und deine Problembeschreibung auch. Vielleicht hilft es
dir weiter, wenn du nach dem exec() als Fehlerbehandlung
ein die() einbaust.

Grüße
Frank Seitz
Dipl.-Inform. Frank Seitz; http://www.fseitz.de/
Anwendungen für Ihr Internet und Intranet
Tel: 04103/180301; Fax: -02; Industriestr. 31, 22880 Wedel

Ähnliche fragen