Exim, Dovecot-LDA, Sieve und userspezifischer Spamassassin

23/01/2015 - 13:47 von Paul Muster | Report spam
Hallo,

bisher lieferte mein Exim an Maildrop, das schickt die Mails durch
Spamassassin und sortierte sie in die Ordner. Nun möchten die Nutzer
ihre Sortierregeln selbst bearbeiten, es ist also Sieve angesagt,
Dovecot als LDA.

Mein Problem ist, dass ich es nicht schaffe, den userspezifischen
Spamassassin-Durchlauf (bisher aus Maildrop heraus) nachzubauen. Die
einzelnen User haben eigene Whitelists, gelernte Datenbanken, z.T. sogar
Regelbewertungen, daher ist das notwendig.

Aus Sieve kann ich keine externen Programme aufrufen. Exim kann
Spamassassin nicht als der Empfànger-user aufrufen. (So verstehe ich die
Dokumentationen zumindest.)

Wie macht man das also?

Danke & viele Grüße

Paul
 

Lesen sie die antworten

#1 Sven Hartge
23/01/2015 - 14:09 | Warnen spam
Paul Muster wrote:

Aus Sieve kann ich keine externen Programme aufrufen. Exim kann
Spamassassin nicht als der Empfànger-user aufrufen. (So verstehe ich die
Dokumentationen zumindest.)



Doch, klar kann Exim das.

Aus der Spec 43.3:

,-[http://exim.org/exim-pdf-current/doc/spec.pdf
| Here is a simple example of the use of the spam condition in a DATA ACL:
|
| deny message = This message was classified as SPAM
| spam = joe
|
| The right-hand side of the spam condition specifies a name. This is
| relevant if you have set up multiple SpamAssassin profiles. If you do
| not want to scan using a specific profile, but rather use the
| SpamAssassin system-wide default profile, you can scan for an unknown
| name, or simply use “nobody”. However, you must put something on the
| right-hand side.
`-

Wenn du also in deiner ACL aus der Mail-Adresse den lokalen User
ermitteln kannst, dann kannst du den hier angeben und dem spamd wird der
Wert übergeben und der Scan làuft als der jeweilige Benutzer.

Welche Doku hast du gelesen, wo das anders steht?



Sigmentation fault. Core dumped.

Ähnliche fragen