experimentelle bestimmung der lesebrille

17/04/2011 - 20:14 von jms | Report spam
angenommen jemand muss zum lesen wegen seiner altersweitsichtigkeit
ein buch mindestens 30cm vom auge weghalten, um scharf zu sehen.
er würde aber gerne mit 10cm abstand lesen. wie berechnet man dann die
notwendig korrekturbrille?

wenn man mit 10cm abstand lesen kann, heisst das, dass das auge 10 dioptrien schafft?
und bei 30cm abstand schafft es nur noch 3,3 dioptrien?
dann bràuchte er ja eine brille mit +6,7 dpt um das auszugleichen. aber das kommt mir zu viel vor.

wie rechnet man es richtig?

jms
 

Lesen sie die antworten

#1 Carsten Thumulla
18/04/2011 - 08:18 | Warnen spam
Am 17.04.2011 20:14, schrieb jms:

angenommen jemand muss zum lesen wegen seiner altersweitsichtigkeit
ein buch mindestens 30cm vom auge weghalten, um scharf zu sehen.
er würde aber gerne mit 10cm abstand lesen. wie berechnet man dann die
notwendig korrekturbrille?



Zur experimentellen Bestimmung begibt man sich in die nàchste Drogerie...

So gering wie möglich korrigieren.

Die Rechnung ist richtig, aber Deine 10cm sind übertrieben. 30 - 40cm
sind normal.


Carsten
http://www.toonpool.com/user/463/fi...857225.jpg

Ähnliche fragen