Experimentierboard für einen Atmel AVR-controller

23/11/2009 - 01:13 von Christian | Report spam
Hallo,
ich würde mich in nàchster Zeit gerne ein wenig mit einem Atmel AVR--
controller, bzw. eigentlich der Softwareentwicklung dafür, befassen.
Dazu benötige ich natürlich erstmal so ein Teil.
Ich hab mich da mal etwas schlau gemacht, doch leider musste ich
erkennen, dass die meisten Boards die ich gefunden hab recht viel
drauf haben.
Für mein Board würde ich doch gerne möglichst viele Anschlüsse frei
haben, bzw. frei belegbar haben.
Im Grunde sollte nur das nötigste drauf enthalten sein. Dinge wie die
Stromversorgung, EEPROM oder Anschluss an den Rechner (Apple-Kiste -
also am besten USB) - die Dinge die man für den Betrieb eben braucht.
Das Ansteuern möchte ich gerne über ein Experimentierbrett (diese
Dinger mit denen sich ohne löten Schaltungen stecken lassen)
realisieren.
Gibt es solche Gebilde zu einem angemessenen Preis oder rentiert sich
da doch der Griff zum Lötkolben (wenn sich ein Bastelplan auftreiben
làsst)?
 

Lesen sie die antworten

#1 Marte Schwarz
23/11/2009 - 01:51 | Warnen spam
Hi Christian,

ich würde mich in nàchster Zeit gerne ein wenig mit einem Atmel AVR--
controller, bzw. eigentlich der Softwareentwicklung dafür, befassen.
Dazu benötige ich natürlich erstmal so ein Teil.

Das Ansteuern möchte ich gerne über ein Experimentierbrett (diese
Dinger mit denen sich ohne löten Schaltungen stecken lassen)
realisieren.
Gibt es solche Gebilde zu einem angemessenen Preis oder rentiert sich



Wo ist das Problem? Die Teile gibt es bedrahtet, direkt zum Einstecken in
die Experimentierbretter. Einen JTAG-Adapter für USB wirst Du brauchen, ich
hab mir den USB-Prog besorgt, weil man den einfach umprogrammieren kann und
dann auch einen ARM7-JTAG oder USB-UART damit machen kann. Ich wüsste jetzt
nicht, was man da löten müsste.

Marte

Ähnliche fragen