"Experten"-Geschreibsel

26/07/2016 - 17:46 von Reindl_Wolfgang | Report spam
Hallo,

im Kundenmagazin (Ausgabe Juli/August) einer großen Elektromarkt-Kette
schreibt ein "Experte" einen Einseiter über Plattenspieler.
Ziemliches Werbeblubb, aber die Highlights möchte ich drmh nicht
vorenthalten:



Nie war das Angebot an Plattenspielern so vielfàltig.


Dann bin ich ja froh, daß ich Ende der 1970er überhaups einen bekommen hab'.



/Zitat
… Dann benötigen Musikfans einen Anpassungsverstàrker. Diese Geràte
kosten zwischen 50 un70 Euro und passen die Ausgangsempfindlichkeit an.
-\

¿Was bitteschön ist eine "Ausgangs_empfindlichkeit_"?



-/
[Plattenspieler mit Direktantrieb] …reagieren auf
Geschwindigkeitsverànderungen besonders schnell. Über die Pitch Control
lassen sich auch Gleichlaufschwankungen bequem ausgleichen.

Stell' ich mir sehr "bequem" vor, da neben dem gleichlaufschwankenden
Plattenspieler zu stehen und mit der richtigen Vorahnung für die nàxte
Schwankung stàndig passend am Pitch zu kurbeln.


/--
In der Regel haben Musikfans an diesen Geràten bestimmt zehn Jahre ihre
Freude.

Mein [nur zufàllig und ohne jedwede Auswahlmöglichkeit gefundener, s.o.]
Plattenspieler macht mir auch nach fast 40 Jahren noch Freude. - Aber
solche Zeitràume machen der Kette latürnich keine Freude, da muß mehr
Umsatz her.

Zu dem Obigen paßt dann auch noch die Zeichnung von einem Plattenspieler
von oben: Tonarm /links/ von der Achse ;-)

So ein Artikel weckt denn auch das Vertrauen in die übrigen
Technik-"Empfehlungen" in diesem Blatt …

Wolfgang

Die Evolution ist groß und Darwin ist ihr Prophet.
 

Lesen sie die antworten

#1 Adam Golatofski
26/07/2016 - 21:06 | Warnen spam
Am 26.07.2016 um 17:46 schrieb Reindl_Wolfgang:
Hallo,

im Kundenmagazin (Ausgabe Juli/August) einer großen Elektromarkt-Kette
schreibt ein "Experte" einen Einseiter über Plattenspieler.
Ziemliches Werbeblubb, aber die Highlights möchte ich drmh nicht
vorenthalten:


...

Ja, das war schon sehr nett, keine Ahnung aber davon ganz viel ;-)
Das kommt jedoch auch in "renomierten" HiFi/High-End
Hochglanzzeitschriften vor, wo sich mir die Zehennàgel hochbiegen bei
dem pseudowissenschaftlichen Geschwafel oder völlig unbelegten Behauptungen.
Am besten hier mal reinschuppern und genießen, macht echt Laune:
http://www.hifi-forum.de/viewforum-18.html

LG, Adam

Ähnliche fragen