Export einer Datenbank von SQL Server 2005 nach Access

18/08/2009 - 11:30 von Daniel Tesch | Report spam
Bei uns làuft eine Access-Anwendung mit einem SQL Server 2005 als Datenbasis.
Damit die Mitarbeiter auch Offline die Möglichkeit haben, mit der Anwendung
zu arbeiten, gibt es die Möglichkeit auf eine Offline-Accessversion
zurückzugreifen. Hierzu werden die Daten per Job im SQL Server Agent jede
Nacht in eine Accessdatei exportiert. Diese Skripte wurden bereits früher auf
einem SQL Server 2000 erstellt. Dies ging relativ problemlos.

Jetzt zum aktuellen Problem:
Wir haben sehr viele neue Tabellen auf dem Server angelegt und die Datenbank
stark erweitert. Bisher ist es nicht gelungen, mit dem Assistenten im SQL
Server Management Studio 2005 diese neuen Tabellen sinnvoll zu exportieren.
So wird zum Beispiel "nvarchar" in "Memo" umgewandelt, Autowerte werden nicht
übernommen und Primary-Keys sind in Access nicht mehr aktiv.

Gibt es irgend eine Möglichkeit dem Assistenten beizubringen, alle
Tabelleneigenschaften nach Access zu exportieren?
 

Lesen sie die antworten

#1 Josef Poetzl
18/08/2009 - 11:43 | Warnen spam
Hallo!

Daniel Tesch schrieb:
Bei uns làuft eine Access-Anwendung mit einem SQL Server 2005 als Datenbasis.
Damit die Mitarbeiter auch Offline die Möglichkeit haben, mit der Anwendung
zu arbeiten, gibt es die Möglichkeit auf eine Offline-Accessversion
zurückzugreifen. Hierzu werden die Daten per Job im SQL Server Agent jede
Nacht in eine Accessdatei exportiert. Diese Skripte wurden bereits früher auf
einem SQL Server 2000 erstellt. Dies ging relativ problemlos.

Jetzt zum aktuellen Problem:
Wir haben sehr viele neue Tabellen auf dem Server angelegt und die Datenbank
stark erweitert. Bisher ist es nicht gelungen, mit dem Assistenten im SQL
Server Management Studio 2005 diese neuen Tabellen sinnvoll zu exportieren.
So wird zum Beispiel "nvarchar" in "Memo" umgewandelt,



Alle? Oder nur jene, die größer als 255 Zeichen sind?

Autowerte werden nicht
übernommen und Primary-Keys sind in Access nicht mehr aktiv.

Gibt es irgend eine Möglichkeit dem Assistenten beizubringen, alle
Tabelleneigenschaften nach Access zu exportieren?



1:1 sicher nicht, da die Datentypen nicht identisch sind.
Aber eine Übergabe des PK sollte normalerweise kein besonderes Problem
sein.

Aber:
Muss es unbedingt ein Access-BE sein? Wàre es nicht möglich, für die
Offline-Variante einen SQL-Express-Installation zu nutzen?
... dann kann man in der Access-Anwendung auch die Fàhigkeiten des
DBMS einsetzen und ist nicht nur auf Tabelle beschrànkt.


mfg
Josef

EPT: (Access Error Prevention Table) http://access.joposol.com/
FAQ: (Access-FAQ von Karl Donaubauer) http://www.donkarl.com/

Ähnliche fragen