Ext. 2.5"-HDD zerstört USB-Hub im Monitor

15/04/2008 - 09:20 von Axel Schwenke | Report spam
Hallo zusammen!

Ich nutze einen Monitor, der einen eingebauten USB-Hub (2Ports) integriert
hat.
Bislang habe ich daran eine Webcam, Ipod oder auch MDA angeschlossen.

Gestern steckte ich dort eine externe 2.5" Festplatte von WD an.
Die Platte lief an und mein XP meldete mir die Erkennung einer neuen
Hardware. Kurz darauf ging die Platte wieder aus und war an dem Port nicht
mehr zum Leben zu erwecken. Mir fiel dann auch auf, dass die an dem zweiten
Port angeschlossene Webcam nicht mehr arbeitete (LED war aus).
Ergebnis: Die USB-Ports am Monitor sind beide nicht mehr nutzbar.

Nun meine Frage:
Bei einem USB-Hub in einem Monitor gehe ich doch davon aus, dass dieser
zusàtzlich mit Spannung versorgt wird - es sich also um einen aktiven Hub
handelt. Wie kann dann aber der Hub durch den Anschluß der Festplatte
kaputt gehen?

Die Platte habe ich danach direkt an einen Port des Rechners angeschlossen
und dort hat es problemlos funktioniert.

Danke vorab und Grüße
Axel
 

Lesen sie die antworten

#1 Arno Welzel
15/04/2008 - 09:42 | Warnen spam
Axel Schwenke wrote:

Hallo zusammen!

Ich nutze einen Monitor, der einen eingebauten USB-Hub (2Ports) integriert
hat.
Bislang habe ich daran eine Webcam, Ipod oder auch MDA angeschlossen.

Gestern steckte ich dort eine externe 2.5" Festplatte von WD an.
Die Platte lief an und mein XP meldete mir die Erkennung einer neuen
Hardware. Kurz darauf ging die Platte wieder aus und war an dem Port nicht
mehr zum Leben zu erwecken. Mir fiel dann auch auf, dass die an dem zweiten
Port angeschlossene Webcam nicht mehr arbeitete (LED war aus).
Ergebnis: Die USB-Ports am Monitor sind beide nicht mehr nutzbar.



Das ist dumm :-/

Nun meine Frage:
Bei einem USB-Hub in einem Monitor gehe ich doch davon aus, dass dieser
zusàtzlich mit Spannung versorgt wird - es sich also um einen aktiven Hub
handelt. Wie kann dann aber der Hub durch den Anschluß der Festplatte
kaputt gehen?



Weil die Platte zuviel Strom braucht.

Siehe dazu auch die FAQ dazu:
<http://arnowelzel.de/wiki/de/comput...hd2usb>

Die Platte habe ich danach direkt an einen Port des Rechners angeschlossen
und dort hat es problemlos funktioniert.



Ja, weil der Port vermutlich keine Strombegrenzung hat und Überlasten
beim Anlaufen der Platte eher verkraftet.

Wie alt die Platte? Immerhin scheint Dir ein Schaden durch Überlastung
der USB-Ports am Monitor entstanden zu sein und meines Wissens nach
schreibt kein Festplatten-Hersteller etwas davon, dass man die Dinger
nicht an jedem USB-Port anschließen darf. Da WD aber die Platte
vermutlich genau so - also fertig im Gehàuse mit dazugehörigem USB-Kabel
- verkauft, ist das IMHO ein klarer Fall von Sachmangel. Ob nun der
Monitorhersteller oder WD letzlich hier haftbar sind, weiß ich nicht -
aber einen Versuch wàre es wert, beide mal anzuschreiben deswegen. Sowas
darf eigentlich nicht passieren und nur die Toleranz der Kunden
ermöglicht erst eine solche Ignoranz der Standards.



http://arnowelzel.de
http://de-rec-fahrrad.de

Ähnliche fragen