ext3-Partitions-Rest auf SD-Karte

19/02/2012 - 12:02 von Ulrich G. Kliegis | Report spam
Moin,
aus einer Android-Installation, die spàter auf einer größeren Karte
vollendet wurde, habe ich hier noch eine 2GB-Karte übrig. Auf der hab
ich unter Windows sowohl die ext3/- als auch die FAT-Partition mit
Acronis DD11 gelöscht. Nun erscheint die Karte aber dennoch nur mit
der bisherigen 952-MB-FAT-Größe - die andere Hàlfte nahm die
ext3/-Partition ein, die auch unter Acronis DD nicht mehr sichtbar
ist. Wie kann ich die Karte sozusagen roh formatieren? Ziel ist eine
möglichst den gesamten Speicher nutzende NTFS- oder notfalls
FAT32-Formatierung. Ja, die Karte ist unzweifelhaft eine 2GB-Karte...

Bevorzugt sollte das auf einem Windows-PC gemacht werden, da ich zur
Zeit keine Maschine unter Linux verfügbar habe.

Gruß und Dank,
U.

Dank vorab.
 

Lesen sie die antworten

#1 Werner Schmidt
19/02/2012 - 12:24 | Warnen spam
Hallo Ulrich G. Kliegis, Du schriebst am 19.02.2012 12:02

aus einer Android-Installation, die spàter auf einer größeren Karte
vollendet wurde, habe ich hier noch eine 2GB-Karte übrig. Auf der hab
ich unter Windows sowohl die ext3/- als auch die FAT-Partition mit
Acronis DD11 gelöscht. Nun erscheint die Karte aber dennoch nur mit
der bisherigen 952-MB-FAT-Größe - die andere Hàlfte nahm die
ext3/-Partition ein, die auch unter Acronis DD nicht mehr sichtbar
ist. Wie kann ich die Karte sozusagen roh formatieren? Ziel ist eine
möglichst den gesamten Speicher nutzende NTFS- oder notfalls
FAT32-Formatierung. Ja, die Karte ist unzweifelhaft eine 2GB-Karte...

Bevorzugt sollte das auf einem Windows-PC gemacht werden, da ich zur
Zeit keine Maschine unter Linux verfügbar habe.



vielleicht könnte xfdisk weiterhelfen.

Gruß
Werner

Ähnliche fragen