EXT4 Dateisystem

07/03/2014 - 12:59 von Uwe Forner | Report spam
Hash: SHA1

HAllo,
ich habe hier einen Server mit Debian 7 als OS. Dort wurde bei der
Installation als /home eine zweite Platte (IDE) mit ext4 formatiert
und eingebunden. Die ist nun zu klein und sollte durch eine andere
ersetzt werden. Die alte Platte sollte an eine WS angeschlossen
(OpenSuSE 13.1 oder Linux Mint 16) und dann über das Netzwerk die
Daten in die jeweiligen Directory's kopiert werden.

Leider aber war es ummöglich die alte Platte in einer WS zu mounten.
Sie wird per fdisk wohl erkannt, das Dateisystem aber nicht. Es kam
immer die Fehlermeldung das der Superblock nicht erkannt wurde.

Gibt es bei den Dateisystemen der einzelnen Distros Unterschiede oder
Unvertràglichkeiten?

MfG
Uwe
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralph Aichinger
07/03/2014 - 13:32 | Warnen spam
Uwe Forner wrote:
ich habe hier einen Server mit Debian 7 als OS. Dort wurde bei der
Installation als /home eine zweite Platte (IDE) mit ext4 formatiert
und eingebunden. Die ist nun zu klein und sollte durch eine andere
ersetzt werden. Die alte Platte sollte an eine WS angeschlossen
(OpenSuSE 13.1 oder Linux Mint 16) und dann über das Netzwerk die
Daten in die jeweiligen Directory's kopiert werden.

Leider aber war es ummöglich die alte Platte in einer WS zu mounten.



Was ist eine "WS"?

Sie wird per fdisk wohl erkannt, das Dateisystem aber nicht. Es kam
immer die Fehlermeldung das der Superblock nicht erkannt wurde.

Gibt es bei den Dateisystemen der einzelnen Distros Unterschiede oder
Unvertràglichkeiten?



Sollte nicht sein. OpenSuse 13.1 ist auch aktuell, oder?

Ist ein LVM oder was àhnliches involviert?

Weche Form von Partitionstabelle (MBR oder GPT)? Was sagt "parted -l"?
Mit welchem Kommando versuchst du die Platte zu mounten?
Bist du sicher das richtige Device zu haben?

/ralph

Ähnliche fragen