Externe eSATA-Platte und passende Controller?

22/01/2008 - 19:50 von Ralf Beyer | Report spam
Hallo NG,

ich suche eine eSATA-Platte als Ersatz für meine zu kleine und zu
langsame externe USB 2.0/Firewire-Platte und passende Controller
für ein Laptop und ein Desktop-System. Betrieben werden soll das
ganze unter 64-Bit Linuxen (SuSE 10.x, Debian Etch und Ubuntu Gutsy).

Folgende Kriterien sind zu erfüllen:

für die Platte:
- Kapazitàt >= 700 GB
- Hotplug-fàhig (das Killerkriterium schlechthin)
- wahlweise eine einzelne 3.5" oder mehrere 2.5" SATA-HDs (wg. Gewicht)
- Dauertransferrate (Lesen/Schreiben nach Möglichkeit >= 50 MB/s)
- halbwegs stabiles Gehàuse (da hàufig transportiert)
- Anschlüsse für USB 2.0/Firewire als Fallback-Lösung für alte Rechner
- wünschenswert wàre auch, wenn man die SMART-Werte der Platte(n) über
eSATA auslesen kann (mit USB/FW klappt das bekanntlich nicht)

für die Controller:
- PCI-Express (für Desktop), ExpressCard (für Laptop)
- Hotplug-fàhig (natürlich)
- laufen mit "stinknormalen" Treibern aus aktuellen 2.6.-Kerneln

Hat jemand Erfahrungen damit (inbesondere mit eSATA Hotplug) und kann
mir eine entsprechende Empfehlung geben?

Danke + Gruß

Ralf
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Huennebeck
23/01/2008 - 15:41 | Warnen spam
Ralf Beyer wrote:

ich suche eine eSATA-Platte als Ersatz für meine zu kleine und zu
langsame externe USB 2.0/Firewire-Platte und passende Controller
für ein Laptop und ein Desktop-System. Betrieben werden soll das
ganze unter 64-Bit Linuxen (SuSE 10.x, Debian Etch und Ubuntu Gutsy).



Dann google mal in dieser NG nach "schnelle externe 3-1/2" Festplatte".
Meine Lösung sieht wie folgt aus: siehe eingestreute Kommentare.

Folgende Kriterien sind zu erfüllen:

für die Platte:
- Kapazitàt >= 700 GB



Samsung F1 750GB S-ATA2 32MB (HD753LJ)

- Hotplug-fàhig (das Killerkriterium schlechthin)



Ist IMHO eine Eigenschaft des Treibers - ein aktuell gehaltenes SuSE 10.3
kann das mit einem DeLock 70155 PCI eSATA-Controller.

- wahlweise eine einzelne 3.5" oder mehrere 2.5" SATA-HDs (wg. Gewicht)
- Dauertransferrate (Lesen/Schreiben nach Möglichkeit >= 50 MB/s)



hàngt von der Platte ab, ist bei eSATA AFAIK genauso schnell wie intern.
Obige Platte schafft in u.a. Gehàuse beim Lesen laut hdparm ca. 82 MB/s (eSATA)
bzw. 28 MB/s (USB2). Beim Schreiben großer Datenmengen schafft sie
ca. 40 MB/s (sagt dd).

- halbwegs stabiles Gehàuse (da hàufig transportiert)
- Anschlüsse für USB 2.0/Firewire als Fallback-Lösung für alte Rechner



Raidsonic ICY-Box IB-351STUS2 (eSATA/USB2), Alugehàuse, die Seiten sind
aber alle offen (nur Gitter), also nicht geschützt gegen Flüssigkeiten, dafür
aber gut gekühlt.

- wünschenswert wàre auch, wenn man die SMART-Werte der Platte(n) über
eSATA auslesen kann (mit USB/FW klappt das bekanntlich nicht)



Geht mit obiger Kombi.

für die Controller:
- PCI-Express (für Desktop), ExpressCard (für Laptop)
- Hotplug-fàhig (natürlich)
- laufen mit "stinknormalen" Treibern aus aktuellen 2.6.-Kerneln



Der DeLock (PCI) làuft mit sata-sil.

Tschau
Andreas
Andreas Hünnebeck | email:
Fax/Anrufbeantworter: 0721/151-284301
GPG-Key: http://www.huennebeck-online.de/pub...ndreas.asc
PGP-Key: http://www.huennebeck-online.de/pub...ndreas.asc

Ähnliche fragen