Externe USB-HDs zu "Dynamischem Volume" / Software-RAID verbinden

02/06/2009 - 19:47 von Sebastian | Report spam
hallo. vieleicht kann mir jmd. von euch weiterhelfen. ich habe hier
mehrere externe usb-festplatten. ich habe windows xp proffessionell
sp3. dort gibt, es soweit ich weiß, "Dynamische Volumes" (ich glaube,
im grunde software-raid.). ich habe 1 alten computer nur mit
ide-controller. die externen usb-hds sind glaube ich, bis auf 1
sata-hds. ich möchte 1 "Dynamisches Volume" mit den usb-hds machen (und
dann raid 1, 5 oder 1 sonstige kombination) (oder im grunde einfach nur
raid 1, 5 oder 1 sonstige kombination). standartmàßig lassen sich
glaube ich die usb-hds nicht zu 1 "Dynamischen Volume" verbinden. ich
erinnere mich jedoch gehört/gelesen zu haben, dass windows (alle?, auch
mein xp professionell sp3?) zuvor intern (in 1 anderen system) als
"Dynamisches Volume" formatierte sata-hds auch als externe usb-hds
erkennt und einbindet. gibt es 1 möglichkeit, dass ich mein vorhaben mit
den aktuell vorhandenen mitteln bewerkstelligen kann? eigentlich
müssten ja nur im raw-modus einige bits auf die hds geschrieben werden,
oder? jedoch welche?
welches ist 1 gute pci-steckkarte füe sata-raids? raid-5 evtl. auch
möglich? wieviele (sata-)hds können angeschlossen werden (und im raid
betrieben werden?)
 

Lesen sie die antworten

#1 Ingo Böttcher
02/06/2009 - 21:28 | Warnen spam
Am Tue, 02 Jun 2009 19:47:25 +0200 schrieb Sebastian:

hallo. vieleicht kann mir jmd. von euch weiterhelfen.



Hilfst du uns denn auch weiter, und gewöhnst dir für die Zukunft an, deine
Schreiberei mit Großbuchstaben und Absàtzen zu versehen? So wie jetzt war
das echt zum Kotzen.

mehrere externe usb-festplatten. ich habe windows xp proffessionell
sp3. dort gibt, es soweit ich weiß, "Dynamische Volumes" (ich glaube,
im grunde software-raid.).



Dynamische Datentràger sind die Basis für Software-RAID auf Windows. Mehr
nicht.

ich habe 1 alten computer nur mit
ide-controller. die externen usb-hds sind glaube ich, bis auf 1
sata-hds.



Was im Gehàuse steckt, ist erstmal egal. Es sind in diesem Fall USB
Platten.

ich möchte 1 "Dynamisches Volume" mit den usb-hds machen (und
dann raid 1, 5 oder 1 sonstige kombination) (oder im grunde einfach nur
raid 1, 5 oder 1 sonstige kombination). standartmàßig lassen sich
glaube ich die usb-hds nicht zu 1 "Dynamischen Volume" verbinden.



Richtig. Externe Datentràger werden nicht als dynamische Datentràger
unterstützt.

mein xp professionell sp3?) zuvor intern (in 1 anderen system) als
"Dynamisches Volume" formatierte sata-hds auch als externe usb-hds
erkennt und einbindet. gibt es 1 möglichkeit, dass ich mein vorhaben mit
den aktuell vorhandenen mitteln bewerkstelligen kann? eigentlich
müssten ja nur im raw-modus einige bits auf die hds geschrieben werden,
oder? jedoch welche?



Möchtest du Daten speichern oder vernichten? Wenn es ausdrücklich nicht
unterstützt wird, sollte man es nicht auf Biegen und Brechen probieren und
sich danach vielleicht noch wundern, wenn die Daten dann weg sind.

welches ist 1 gute pci-steckkarte füe sata-raids? raid-5 evtl. auch
möglich? wieviele (sata-)hds können angeschlossen werden (und im raid
betrieben werden?)



"Gut" ist eine Frage der Preisklasse. Die Anzahl der anzuschließenden
Platten ebenfalls. 12-Port SATA RAID Controller sind verfügbar, Preisklasse
irgendwas im mittleren dreistelligen EUR Bereich.

Und tschüß | Bitte nach Möglichkeit keine Rückfragen per Mail. Ich lese
Ingo | die Gruppen, in denen ich schreibe.
| Die E-Mail Adresse ist gültig, bitte nicht verstümmeln!

Ähnliche fragen