Extrem seltsamer Datenverlust

07/03/2008 - 22:48 von SvenM | Report spam
Hallo.



Bei uns ist ein extrem seltsamer Datenverlust im SQL 2005 aufgetreten. Es
fehlen einfach bestimmte Datensàtze, ohne dass eine Muster erkennbar wàre.
Allerdings scheint es "nur" 2 Tabellen zu betreffen. Ich bin im Moment noch
dabei zu prüfen, ab welchem Zeitpunkt die Daten verloren gegangen sind. Ich
habe am letzen Mittwoch einen Shrink der Datenbank durchgeführt, da nach dem
Export & Löschung der Daten aus der Protokollierungstabelle (in welche die
Applikationen dokumentiert wer wann was gemacht hat) 46% Speicherplatz frei
waren. Kann das die Ursache sein?? Ich meine, dass ist ja nicht das erste
mal, dass ich einen Shrink durchgeführt habe, ich mache den bei bestimmten
Datenbanken eigentlich relativ regelmàßig.

Kann ein so unregelmàßiger Datenverlust überhaupt durch einen Fehler im SQL
Server verursacht sein? Irgendwie habe ich da noch meine Zweifel.



Ich habe eine vollstàndige Protokollkette von Zeitpunkt der letzten "guten"
Stands bis heute morgen. Wenn das ganze durch einen Technischen Fehler z.B.
bein Shrink verursacht wurde, wie stehen dann die Chancen, dass ich wieder
eine konsistente Datenbank hinbekomme?



Ansonsten werde ich erstmal die sys.messages durchforsten. Vieleicht fàllt
mir da ja noch etwas auf. Also die Sache ist wirklich sehr sehr seltsam.
Falls jemand noch Tipps zur Fehlersuche hat, ich bin für jeden Hinweis
dankbar.



CU und Danke,

Sven
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph Muthmann
10/03/2008 - 08:51 | Warnen spam
SvenM wrote:
Hallo.



Bei uns ist ein extrem seltsamer Datenverlust im SQL 2005
aufgetreten. Es fehlen einfach bestimmte Datensàtze, ohne dass eine
Muster erkennbar wàre. Allerdings scheint es "nur" 2 Tabellen zu
betreffen. Ich bin im Moment noch dabei zu prüfen, ab welchem
Zeitpunkt die Daten verloren gegangen sind. Ich habe am letzen
Mittwoch einen Shrink der Datenbank durchgeführt, da nach dem Export
& Löschung der Daten aus der Protokollierungstabelle (in welche die
Applikationen dokumentiert wer wann was gemacht hat) 46%
Speicherplatz frei waren. Kann das die Ursache sein?? Ich meine, dass
ist ja nicht das erste mal, dass ich einen Shrink durchgeführt habe,
ich mache den bei bestimmten Datenbanken eigentlich relativ
regelmàßig.
Kann ein so unregelmàßiger Datenverlust überhaupt durch einen Fehler
im SQL Server verursacht sein? Irgendwie habe ich da noch meine
Zweifel.


Ich habe eine vollstàndige Protokollkette von Zeitpunkt der letzten
"guten" Stands bis heute morgen. Wenn das ganze durch einen
Technischen Fehler z.B. bein Shrink verursacht wurde, wie stehen dann
die Chancen, dass ich wieder eine konsistente Datenbank hinbekomme?



Ansonsten werde ich erstmal die sys.messages durchforsten. Vieleicht
fàllt mir da ja noch etwas auf. Also die Sache ist wirklich sehr sehr
seltsam. Falls jemand noch Tipps zur Fehlersuche hat, ich bin für
jeden Hinweis dankbar.



Hallo Sven,
ist denn die Datenbank wirklich inkonsistent, oder fehlen einfach nur
Sàtze? Was sagt ein DBCC?
Kann es sein, dass es ein Cascading-Delete gibt?
Was ist das besondere an den 2 Tabellen?

Zum Shrinken ist noch zu sagen, dass Du dadurch nichts gewinnst, wenn
Du den Platz sowieso für die tàgliche Arbeit freihalten mußt. Als
Ursache schliesse ich das eigentlich aus. Besser wàre ein regelmàssiger
Reorg der Indizes z. B. über einen Wartungsplan. Auch die
Konsistenzprüfung sollte regelmàssig laufen.

Hast Du eigentlich einen aktuellen ServicePack-Stand?

Wenn Du eine vollstàndige Sicherung plus Sicherungen des
Transaktionslogs hast, kannst Du durch Restore versuchen den Zeitpunkt
des Datenverlusts einzugrenzen.

Einen schönen Tag noch,
Christoph
(Please post ALL replies to the newsgroup only unless indicated
otherwise)

Ähnliche fragen