F: MSI 6600GT AGP Wärmeentwicklung nach neuem Lüfter

05/02/2009 - 18:28 von Stefan Tollkötter | Report spam
Hallo zusammen!

Bei der obigen Karte war der Originallüfter wahnsinnig laut geworden.
Nach einer etwas làngeren Suche habe ich mich dann für Zalman VF700-Cu
entschieden.

Mit dem làrmenden Originallüfter lag die Grafikkarte immer so um 70
Grad. Mit dem neuen Zalman-Lüfter liegt bei leiser Einstellung die
Temperatur bei 100+ und bei lauter Einstellung bei 100-.

Meine Vermutung ist jetzt, dass ich die Wàrmeleitpaste falsch angewendet
habe, was sich noch àndern làsst, denn davon habe ich noch genug. Wie
und ich welcher Menge sollte man die Wàrmeleitpaste verteilen?

Meine zweite Vermutung ist, dass ich eventuell die Kühlkörper für die
Speicher falsch aufgesetzt habe.

In der Anleitung auf der Homepage von Zalman wird ein Kühlkörper auf den
Speicherbaustein gesetzt, und einer darunter. Nun hat diese 6600 GT aber
nur einseitigen Speicher, auf der einen Seite ist also der Chip, auf der
anderen Seite nur die Platine. Soll ich jetzt trotzdem auf die Rückseite
der Grafikkarte die Speicherkühler draufsetzen? Oder zerstöre ich mir
damit eventuell die Platine? Was zu tun ist, wenn man einseitigen
Speicher hat, ist leider auf der Homepage von Zalman nicht zu erkennen.

Dazu kommt, dass die Speicherkühler einen Tacken zu hoch sind und somit
dem GPU-Kühler in die Quere kommen. (über Google habe ich schon ein Bild
meiner GraKa gesehen, in dem die Speicherkühler ein paar manuell
gekürzte Zacken hatten.

Was den einseitigen Speicher auf der Karte angeht. Habe ich überlegt, ob
ich nur den nicht vom GPU-Lüfter verdeckten Speicher mit Speicherkühlern
versehe, in der Hoffnung, dass der Speicher unter dem GPU-Lüfter von
diesem genug Kühlung bekommt.

Meine Wunschvorstellung wàre die Karte auf 30 bis 40 Grad herunter zu
kühlen. Aber ich wàre auch mit 50 bis 60 Grad zufrieden.

Ich hoffe, dass einer von euch mir helfen kann und falls ich die falsche
Gruppe erwischt haben sollte, so bitte ich um einen entsprechenden Hinweis.

Tschö
Stefan
 

Lesen sie die antworten

#1 Heinz Chrudina
05/02/2009 - 19:26 | Warnen spam
"Stefan Tollkötter" schrieb:


Mit dem làrmenden Originallüfter lag die Grafikkarte immer so um 70
Grad. Mit dem neuen Zalman-Lüfter liegt bei leiser Einstellung die
Temperatur bei 100+ und bei lauter Einstellung bei 100-.

Meine Vermutung ist jetzt, dass ich die Wàrmeleitpaste falsch angewendet
habe, was sich noch àndern làsst, denn davon habe ich noch genug. Wie
und ich welcher Menge sollte man die Wàrmeleitpaste verteilen?



Hauchdünn. Zu fett bewirkt den entgegengestezten Effekt.

Meine zweite Vermutung ist, dass ich eventuell die Kühlkörper für die
Speicher falsch aufgesetzt habe.

Dazu kommt, dass die Speicherkühler einen Tacken zu hoch sind und somit
dem GPU-Kühler in die Quere kommen. (über Google habe ich schon ein Bild
meiner GraKa gesehen, in dem die Speicherkühler ein paar manuell
gekürzte Zacken hatten.



Wenn deswegen der GPU-Kühlkörper keinen richtigen Kontakt zum Die hat,
liessen sich die hohen Werte erklàren. Prüfe das mal, und lass die
Karte nicht zu lange bei diesen Temps laufen.

Ähm, Speicherkühlkörper einfach so auf Platine kleben würde ich lieber
mal bleiben lassen ;-)

Heinz
Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut,
sondern auch für das, was man nicht tut. (Lao-Tse)

Ähnliche fragen