F: Time Machine und Capsule

19/05/2008 - 18:46 von spam.astacus | Report spam
Hi!
Ich versuchte in den letzten Tagen vergeblich, ein MacBook Pro mit
10.5.2 auf eine 500'er Kapsel zu sichern. Die Firmware der Kapsel ist
aktuell, das Airport Dienstprogramm auch.
Die Sicherung findet über Ethernet statt und startet auch brav. Sie ist
verdammt langsam. (Mit .11n kann das praktisch ganz vergessen.)
Je weiter sie fortschreitet, desto unbenutzbarer wird der Klappmac.
Die vollen ca. 63 GB konnte ich noch nicht sichern. Irgendwann steht der
Mac praktisch.
Verdàchtige wie Virex habe ich erstmal abgeschaltet und Spotlight
gesagt, dass es die Platte in der Kapsel nicht indizieren soll.
Derzeit làuft gerade ein Test mit einem Dual G5 (10.5.2) und 37 GB.
Morgen oder übermorgen kann ich sagen, ob das Backup durchgelaufen ist
:-\
Mir ist aufgefallen, dass Time Machine (TM) ziemlich doof ist. Auf dem
G5 hatte ich schon eine Sicherung auf einer Zweitplatte. Natürlich wird
diese wieder gesichert. Das könnte ich manuell ausschließen, will ich
aber erstmal nicht, um auf eine höhere Datenmenge zu kommen.
Aber anscheinend benutzt TM das vorhandene Backup auf einer Platte nicht
als Basis für eines auf einer anderen, um dann incrementell zu sichern.
Dies würde also bedeuten, dass ein Backup nur so groß sein kann, wie das
größte Backup Volume.
So kann man zwar die Kapsel um externe Platten erweitern, doch kann man
anscheinend nicht die Gesamt- Kapazitàt der erweiterten Kapsel für ein
Backup nutzen.
Naja, Apple will ja auch die große Kapsel verticken ...
Was also sind Eure Erfahrungen mit einem TC Backup im höheren
zweistelligen GB- Bereich? 63 GB sind ja nun wirklich nicht besonders
viel.
Daniel

Kaffee trinke ich aus Höflichkeit oder wenn er gut ist.
Ersteres kommt leider öfter vor.
 

Lesen sie die antworten

#1 Patrick Kormann
20/05/2008 - 02:27 | Warnen spam
Daniel Krebs schrieb:

Naja, Apple will ja auch die große Kapsel verticken ...
Was also sind Eure Erfahrungen mit einem TC Backup im höheren
zweistelligen GB- Bereich? 63 GB sind ja nun wirklich nicht besonders
viel.



Naja, ich kann nur so bis 160 GB bieten, grössere Platten hab ich nicht
in meinen Notebooks. Klappt soweit ganz gut. Nur bei meiner Frau (60 GB,
MacBook) gibt's immer mal wieder probleme, plötzlich ist das Sparseimage
defekt, mal war's nur noch read-only zu mounten, beim 2. mal gar nicht
mehr.

Ähnliche fragen