Facharbeit Ableitung

04/01/2009 - 17:36 von Customer | Report spam
Hallo,

ich wàre sehr dankbar wenn mirjemand helfen könnte, ich verstehe da
ein paar Umformungen und Ableitungen nicht.

ϱ=r×√(1-cos²D×cos²l)

Dies ist der Ausdruck für den scheinbaren Abstand zwischen einem
Planeten und seinem Mond.
l àndert sich mit der Zeit.
Wenn ich diese Formel nach der Zeit ableite, soll also fogendes
rauskommen:

ϱ ̇=(2πr^2)/ϱU×sin l×cos l×〖cos〗^2 D

so dies kann man über wege umformen zu:

ϱ ̇=2π/U √(r^2-ϱ^2 )

jetz kann man abschließend r folgendermaßen ausdrücken:

r=√((ϱ ̇_1^2 ϱ_2^2-ϱ ̇_2^2 ϱ_1^2)/(ϱ ̇_1^2-ϱ ̇_2^2 ))

Meine frage: Wie kann ich r durch ϱ ̇ ausdrücken, wenn doch ϱ ̇ selber
auch ein r enthàlt???

danke euch, ich bin wirklich am ende meines lateins
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Plehn
04/01/2009 - 19:15 | Warnen spam
Hallo,

ich glaube, du solltest es eher in de.sci.physik versuchen. Ohne Kenntnis
der physikalischen Zusammenhànge kann man deine Frage nur schwer
beantworten.

Viel Erfolg noch
Thomas

"Customer" schrieb im Newsbeitrag
news:
Hallo,

ich wàre sehr dankbar wenn mirjemand helfen könnte, ich verstehe da
ein paar Umformungen und Ableitungen nicht.

ϱ=r×√(1-cos²D×cos²l)

Dies ist der Ausdruck für den scheinbaren Abstand zwischen einem
Planeten und seinem Mond.
l àndert sich mit der Zeit.
Wenn ich diese Formel nach der Zeit ableite, soll also fogendes
rauskommen:

ϱ ̇=(2πr^2)/ϱU×sin l×cos l×〖cos〗^2 D

so dies kann man über wege umformen zu:

ϱ ̇=2π/U √(r^2-ϱ^2 )

jetz kann man abschließend r folgendermaßen ausdrücken:

r=√((ϱ ̇_1^2 ϱ_2^2-ϱ ̇_2^2 ϱ_1^2)/(ϱ ̇_1^2-ϱ ̇_2^2 ))

Meine frage: Wie kann ich r durch ϱ ̇ ausdrücken, wenn doch ϱ ̇ selber
auch ein r enthàlt???

danke euch, ich bin wirklich am ende meines lateins

Ähnliche fragen