Fairchild Semiconductor: Export-Compliance-Lösung von Amber Road vereinfacht Exporte und sorgt für schnellere Abfertigung

15/01/2014 - 14:00 von Business Wire

Fairchild Semiconductor: Export-Compliance-Lösung von Amber Road vereinfacht Exporte und sorgt für schnellere AbfertigungDer weltweit vertretene Hersteller von Leistungshalbleitern nutzt eine Automatisierungslösung von Amber Road, um internationale Handelsrichtlinien sicher einzuhalten und seine Zollabfertigung zu beschleunigen..

Fairchild Semiconductor verschickt jährlich 14 Milliarden Artikel in 45 Länder. Bei Compliance und Zollanmeldung setzt der global aufgestellte Halbleiterkonzern jetzt noch stärker als bisher auf Amber Road, den führenden Anbieter von Global Trade Management (GTM-)Lösungen.

Als Antwort auf steigende Exportmengen und eine zunehmende geografische Diversifizierung wird das GTM-System inzwischen in 13 Ländern eingesetzt: u. a. in den USA, Deutschland, Großbritannien, Finnland, Schweden, Hongkong, Japan, Südkorea, den Philippinen, Singapur, China, Taiwan und Malaysia.

Führenden Großunternehmen wie Fairchild ermöglicht Amber Road die elektronische Kommunikation mit internationalen Zollstellen – für eine schnelle und transparente Voranmeldung von Lieferungen an Kunden sowie von Intrafirmenexporten im Veredelungsverkehr. Zu den vielen Vorzügen der Automatisierungslösungen von Amber Road zählt auch das schnelle „Onboarding“ neuer Handelspartner und Kunden.

„Durch die Möglichkeit, die Dokumentation schon im Vorfeld per E-Mail an Zollagenten, Logistikdienstleister und Kunden zu übermitteln, haben wir spürbar weniger Lieferverzug – was uns dabei unterstützt, bevorzugter Anbieter von Leistungshalbleiter-Systemen zu bleiben“, erläutert Bob Scribner, Leiter Global Logistics & Trade Compliance bei Fairchild Semiconductor. „Mit der Zeit ist uns außerdem klar geworden, dass uns Amber Road noch in ganz anderen Bereichen hilft. Die Lösung zeigt uns, wo künftig weitere Prozessoptimierungen möglich sind.“

Im Tagesgeschäft übernimmt Amber Road bei Fairchild die länderspezifische Lizenzbestimmung, Sanktionslistenchecks, die Klassifizierung nach HTS und die automatische Generierung von Begleitdokumenten wie Handelsrechnung, Frachtbrief, „Exporter of Record“-Nachweis, Ursprungszeugnis und Lieferschein.

„Wir freuen uns, die Beziehung mit Fairchild weiter zu vertiefen und zu einem effizienten Compliance-Prozess beizutragen“, sagt John Preuninger, Präsident und COO von Amber Road. „Die Komplexität im Welthandel nimmt zu. Fairchild hat schon früh die Weichen gestellt und erntet jetzt deutliche Kostenvorteile.“

Über Amber Road

Amber Road bietet eine umfassende On-Demand-Plattform zur Automatisierung und Optimierung globaler Handelsprozesse, von der Unterstützung länderspezifischer Trade-Compliance bis hin zur Planung, Durchführung und Nachverfolgung globaler Warenlieferungen. Ziel sind effiziente grenzüberschreitende Güterverkehre von höchster Wirtschaftlichkeit. Das global präsente Unternehmen mit Sitz in Rutherford (USA) versorgt seine europäischen Kunden über die Europazentrale in München und Büros in der Schweiz, Großbritannien und den Niederlanden.

Mehr erfahren Sie auf www.AmberRoad.de oder telefonisch unter +49 89 41227140.

Contacts :

Pressekontakt
Ursula Schmeling, +41 61 535 44 89
uschmeling@ufs-marcom.ch
oder
Ihre Ansprechpartner bei Amber Road
Martijn van Gils, +31 20 7997790
Marketing Director EMEA
MartijnvanGils@AmberRoad.com
oder
Jana Bartsch, +49 89 41227140
Marketing Coordinator
JanaBartsch@AmberRoad.com


Source(s) : Amber Road