Falsche Absendeadresse

19/10/2007 - 14:31 von Udo | Report spam
E2k3 native und O2k
Migration von NT4 Ex 5.5 zwei Jahre her

Hallo

folgendes Problem seit ein paar Tagen auf einigen Notebooks im OfflineModus
mit dem Mailversand an einen einzigen Empfànger (User Müller)

Die User haben das Problem, dass wenn sie an den User Müller eine Mail
schreiben und Outlook den Namen aus dem Adressbuch auflöst, die Mail vom
Server mittels NDR abgelehnt wird:
Diese Nachricht wurde aufgrund der aktuellen administrativen
Richtlinie vom Zielserver zurückgewiesen. Versuchen Sie es zu einem spàteren
Zeitpunkt erneut. Wenn das Problem fortbesteht, wenden Sie sich an Ihren
Systemadministrator. <serverxyL #4.3.2>

Grund ist wohl die falsche Adresse die dem Empfànger zugeordnet wird:
"IMCEAEX-_O=Firma
XY-AG_OUÞSAZXAD_cn=Vertrieb001_cn=Peter+2EMueller@firma.de"
die man sieht, wenn man in die Queue oder die abgewiesene Mail sieht. Das
seltsame ist nur, dass der User vor dem Versenden mit der richtigen Adresse
aus dem Adressbuch aufgelöst wird: Peter.Mueller@vertrieb.de
Wenn man die Adresse manuell als Empfànger angibt, wird die Mail auch ohne
Probleme zugestellt.
Jetzt frage ich mich wo /wie die seltsame Adresse (die es so gar nicht gibt
und deren smtp Domàne auch verkehrt ist) zugeordnet wird und warum das nur
aus Auflösungen aus dem Adressbuch passiert. Ich habe das OAB auch schon
mehrfach erfolgreich rebuilded, ohne Erfolg.

Hat jemand eine Idee wie das zustande kommt?


Gruß Udo
 

Lesen sie die antworten

#1 Marc Jochems
22/10/2007 - 14:21 | Warnen spam
Hallo Udo,

folgendes Problem seit ein paar Tagen auf einigen Notebooks im OfflineModus
mit dem Mailversand an einen einzigen Empfànger (User Müller)

Die User haben das Problem, dass wenn sie an den User Müller eine Mail
schreiben und Outlook den Namen aus dem Adressbuch auflöst, die Mail vom
Server mittels NDR abgelehnt wird:
Diese Nachricht wurde aufgrund der aktuellen administrativen
Richtlinie vom Zielserver zurückgewiesen. Versuchen Sie es zu einem spàteren
Zeitpunkt erneut. Wenn das Problem fortbesteht, wenden Sie sich an Ihren
Systemadministrator. <serverxyL #4.3.2>



Wie schreibst du den Benutzer in die E-Mail rein? Über die Suche im
Adressbuch, oder mit eintippen der ersten Buchstaben und dann den
vorgeschlagenen Namen auswàhlen? Bei der zweiten Variante wird nicht das
Adressbuch verwendet sondern die nk2 Datei. Wurde die Adresse des Benutzers
mal geàndert?

Grund ist wohl die falsche Adresse die dem Empfànger zugeordnet wird:
"IMCEAEX-_O=Firma
XY-AG_OUÞSAZXAD_cn=Vertrieb001_cn=Peter+"
die man sieht, wenn man in die Queue oder die abgewiesene Mail sieht. Das
seltsame ist nur, dass der User vor dem Versenden mit der richtigen Adresse
aus dem Adressbuch aufgelöst wird:
Wenn man die Adresse manuell als Empfànger angibt, wird die Mail auch ohne
Probleme zugestellt.
Jetzt frage ich mich wo /wie die seltsame Adresse (die es so gar nicht gibt
und deren smtp Domàne auch verkehrt ist) zugeordnet wird und warum das nur
aus Auflösungen aus dem Adressbuch passiert. Ich habe das OAB auch schon
mehrfach erfolgreich rebuilded, ohne Erfolg.



Gab es mal eine Empfàngerrichtlinie die diese Domàne hatte?

Grüße

Marc Jochems

Ähnliche fragen