Farbdrucker mit eingebautem Scanner

28/05/2009 - 14:28 von Hannes Kuhnert | Report spam
Für den Heimgebrauch soll so ein neumodischer Drucker mit integriertem
Scanner gekauft werden. Wegen schlechten Erfahrungen kommt ein Tintendrucker
nicht in Frage; weil Farbdruck aber möglich sein soll, stehen anscheinend
nur noch Farblaserdrucker zur Wahl.

Weil so ein Geràt nicht ganz billig ist, soll es auch gleich eine
Duplexeinheit haben.

Im Raum steht der HP Color LaserJet CM2320fxi.

Eine Faxfunktion muss nicht sein und wird nur benutzt, wenn das über ISDN
geht; diese HP-Geràte können nur Analog-Fax.

Die Angaben zum Energieverbrauch sind nicht schön. Besonders erschreckt
mich, dass diese teuren Geràt keinen echten Ausschalter haben; da wird ein
bisschen Bastelei nötig. Selbst mein alter LaserJet 6P (Canon-Technologie)
hat einen integrierten Netzschalter.

Dass man zum Scannen unter Linux einen unfreien Treiber braucht, trübt die
Aussicht auf langfristige Benutzbarkeit.

Wichtig sind geringe Verbrauchsmaterialkosten, auch unter Berücksichtigung
von offiziell nicht vorgesehem Tonernachfüllen, solange die Druckqualitàt
stimmt.

Gibt es noch ungenannte Merkmale, die ihr speziell berücksichtigen würdet?

Hat jemand Erfahrungen mit CM2320-Geràten? Kann jemand Alternativen
empfehlen? Gebrauchtgeràt kommen auch in Frage.
Hannes Kuhnert, Chemnitz
 

Lesen sie die antworten

#1 Jens Fittig
28/05/2009 - 16:51 | Warnen spam
Hannes Kuhnert schrieb:

Eine Faxfunktion muss nicht sein und wird nur benutzt, wenn das über ISDN
geht; diese HP-Geràte können nur Analog-Fax.



Ein richtiges ISDN-FAX ist ja auch unbezahlbar. 99% aller faxgeràte
drüften Analogfaxe sein. Und Analogfaxe werden normalerweise an einem
ISDN-Adapter bzw. einer kleinen Telefonanlage betrieben. Z.B. Fritzbox
oder Samsung-Box oder wie auch immer..

Die Angaben zum Energieverbrauch sind nicht schön. Besonders erschreckt
mich, dass diese teuren Geràt keinen echten Ausschalter haben;



das ist leider immer noch üblich.

da wird ein
bisschen Bastelei nötig.



Schaltbare Steckdosenleiste. Oder Master/Slave-Leiste

Selbst mein alter LaserJet 6P (Canon-Technologie)
hat einen integrierten Netzschalter.

Dass man zum Scannen unter Linux einen unfreien Treiber braucht, trübt die
Aussicht auf langfristige Benutzbarkeit.



Was ist ein unfreier Treiber? Ist Linus so doof nicht mit einmer
TWAIN-Geràt klarzukommen?

Ähnliche fragen