Farbwiedergabe

23/01/2009 - 17:57 von Heike Vetter | Report spam
Hallo,

in Wikipedia steht, dass eine Glühlampe einen Farbwiedergabeindex von
100 hat, also natürliche Farbwiedergabe.
http://de.wikipedia.org/wiki/Farbwiedergabe

Im Gegensatz dazu finden sich aber auch solche Aussagen:
http://wohnen.pege.org/2006-energie...ergabe.htm

Bei meiner entwickelten Experimentierstation, bei der einige
lichttechnische Größen (acht verschiedene Leuchtmittel) untereinander
verglichen werden können, kann ich die Farben Rot und Rotorange unter
der Glühlampe nicht auseinander halten. Unter LED-Beleuchtung oder
Nature Color Kompaktleuchtstofflampe geht es besser, am Besten natürlich
bei Tageslicht.

Weiß jemand etwas dazu?

Grüße

Heike
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
23/01/2009 - 18:12 | Warnen spam
Hallo!

Heike Vetter wrote:
Bei meiner entwickelten Experimentierstation, bei der einige
lichttechnische Größen (acht verschiedene Leuchtmittel) untereinander
verglichen werden können, kann ich die Farben Rot und Rotorange unter
der Glühlampe nicht auseinander halten. Unter LED-Beleuchtung oder
Nature Color Kompaktleuchtstofflampe geht es besser, am Besten natürlich
bei Tageslicht.

Weiß jemand etwas dazu?



Normale Hàrte. Aber kleiner Tip: "die Farben" gibt es nicht. Auch Rot
ist nicht gleich Rot. Ich will damit sagen, dass es bei gegebenen Licht
letztlich beliebig viele Möglichkeiten gibt, einen bestimmten
Farbeindruck zu hinterlassen. Bei einem anderen Licht sehen diese bisher
gleichen Farben dann aber möglicherweise sehr verschieden aus.
Das "Rot" und "Rotorange" mag bei Tageslicht diesen Eindruck
hinterlassen. Bei anderem Licht macht es dann was es will.
Anders gesagt farbige Oberflàchen können auf unterschiedliches Licht
unterschiedlich reagieren. Das gilt im besonderen für Licht mit
diskontinuierlichen Spektrum, wie es zumindest zum Teil jeder ESL
entspringt. Das Quecksilber guckt eigentlich immer durch. Das kann vor
allem bestimmte Blautöne besonders hervorheben.

Damit eine Glühbirne übrigens ein halbwegs brauchbares Spektrum von sich
gibt, muss es schon etwas besseres, als eine dahergelaufene 40W-Birne
sein. Dicke NV-Halogenbirnen haben ein halbwegs brauchbares Spektrum.


Marcel

Ähnliche fragen