Faserb"undel und Eichtheorien

28/02/2010 - 11:22 von Arnold Neumaier | Report spam
Ich habe auf Grund einer Frage von Hendrik van Hees mal ein bisschen
in der Geschichte gekramt, und nehme an, die Antwort ist von allgemeinem
Interesse:


Faserb"undel und nichtabelsche Eichtheorien entstanden beide Anfang
der 50er Jahre, unabh"angig voneinander:

Ehresmann, C. (1950),
Les connexions infinitésimals dans un espace fibré differential,
Colloque de Topologie, Bruxelles: 29–55.

C. N. Yang, R. Mills,
Conservation of Isotopic Spin and Isotopic Gauge Invariance,
Phys. Rev. 96, 191 (1954)

Offenbar lag die Idee in der Luft.

Die abelsche U(1) Eichinvarianz der Elektrodynamik war nat"urlich
schon lange vorher bekannt - Weyl 1918 klassisch, Weyl 1929
quantenmechanisch:

H Weyl,
Elektron und Gravitation,
Zeitschrift für Physik A 56 (1929), 330-352.


Arnold Neumaier
 

Lesen sie die antworten

#1 ram
28/02/2010 - 12:22 | Warnen spam
Arnold Neumaier writes:
H Weyl,
Elektron und Gravitation,
Zeitschrift für Physik A 56 (1929), 330-352.



Anscheinend hier zu lesen:

http://books.google.to/books?id=vzM...utput=html

Ähnliche fragen