Fax2Mail Gateway kostenlos?

25/05/2008 - 21:11 von Roland Schweiger | Report spam
Ich hatte über Jahre eine "virtuelle österr.
Fax-Nummer"
bei denotos
www.denotos.com
Das war recht praktisch weil ich so gut wie
nie
Faxe benötige, wenn mir aber mal doch
jemand ein Fax senden wollte, konnte ich
diese 0820-Nummer
angeben und das Fax wurde per eMail als PDF
zugestellt.
Nun ist dieser Dienst eingestellt bzw
kostenpflichtig.

Weiß jemand ob es einen Anbieter gibt der
eine Ö
Faxnummer mit fax-2-mail Service kostenfrei
zur Verfügung stellt?

In D macht das zB www.web.de
und die dortige Faxnummer ist auch aus dem
Ausland
erreichbar und kostet den Faxenden etwas mehr
als ein Ortsgespràch.

Ich suche jedoch eine Ö Nummer :-)

lg
Roland Schweiger
 

Lesen sie die antworten

#1 Gerhard Brus
25/05/2008 - 22:16 | Warnen spam
Roland Schweiger wrote:
Ich hatte über Jahre eine "virtuelle österr.
Fax-Nummer"
bei denotos
www.denotos.com
Das war recht praktisch weil ich so gut wie
nie
Faxe benötige, wenn mir aber mal doch
jemand ein Fax senden wollte, konnte ich
diese 0820-Nummer
angeben und das Fax wurde per eMail als PDF
zugestellt.
Nun ist dieser Dienst eingestellt bzw
kostenpflichtig.

Weiß jemand ob es einen Anbieter gibt der
eine Ö
Faxnummer mit fax-2-mail Service kostenfrei
zur Verfügung stellt?

In D macht das zB www.web.de
und die dortige Faxnummer ist auch aus dem
Ausland
erreichbar und kostet den Faxenden etwas mehr
als ein Ortsgespràch.

Ich suche jedoch eine Ö Nummer :-)

lg
Roland Schweiger



Das kann ich dir genau sagen weil ich so ein System gerade kostenlos 10 Tage
getestet hatte und ab Montag fix bestellt habe.
Senden und Empfang von Fax als eMail, mit einer 11 stelligem Wiener Nummer:
01-25-330333-xxx.
http://www.faxonline.at/
Unterstützte Dateiformate für das Senden (Empfangsstation jedes normale
Faxgeràt) sind .pdf, .doc, xls und .txt. Der erfolgreiche Empfang wird per
Mail mit den angehàngten versendeten Dokumenten bestàtigt.
Das Dokument darf auf keine Datenquellen angewiesen sein (z.B. Word
Serienbriefe).
Das Dokument darf nicht kennwortgeschützt sein und keine Makros (z.B.
Formulare) enthalten.

Faxe können in der Form von .pdf oder .tif als Mail erhalten werden.

Kosten in der billigsten Variante sind 3,75 Euro pro Monat (ich habe wegen
dieser Faxlösung mein Festnetz abgemeldet), inkludiert sind der Empfang von
500 Fax und der Versand von 50 Fax pro Monat.

Es gibt keine Problemem ich habe das System ausreichend in der kostenlosen
10 tàgigen Testphase ausprobiert, bevor ich mein Festnetz abgemeldet habe.
Mein Faxgeràt werde ich meiner Tochter schenken.
MfG
Gerhard Brus

Ähnliche fragen