FBN "Friends Backup Network"

04/03/2013 - 21:36 von Bernd Hohmann | Report spam
Ich war mit einem Freund heute bisserl am diskutieren über die aktuellen
Preise für Festplatten und wir haben festgestellt, dass man für relativ
kleines Geld zb. einen Proliant N40 so mit Platten vollstopfen kann dass
noch genügend Platz überbleibt um das Backup des Nachbarn zu übernehmen.

Und dann halt die Überlegung, dass man irgendwas baut damit zwei
Haus-Server die Verbindung untereinander aufnehmen können und sich
gegenseitig als Backup für Daten dienen. Und zwar *nicht* irgendwelchen
Online-Replikationkram sondern dass der Zustand von zb. 1 Uhr nachts
gesichert wird.

Weiter wurde das nicht weitergesponnen. Von meiner Seite aus war die
Überlegung, via rsync den Kram abzugleichen, da verliessen sie mich auch
schon.

Gibt es da schon fertige Projekte oder hat jemand Ideen um das
weiterzuspinnen?

Bernd
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralph Aichinger
04/03/2013 - 21:41 | Warnen spam
Bernd Hohmann wrote:
Weiter wurde das nicht weitergesponnen. Von meiner Seite aus war die
Überlegung, via rsync den Kram abzugleichen, da verliessen sie mich auch
schon.

Gibt es da schon fertige Projekte oder hat jemand Ideen um das
weiterzuspinnen?



Duplicity scheint in die Richtung zu gehen und baut AFAIK auf rsync
auf, ist also auf einem soliden Fundament gebaut.

http://duplicity.nongnu.org/

Dafür gibts auch graphische Frontends wie Deja Dup:

https://live.gnome.org/DejaDup

/ralph

Ähnliche fragen