[FBSD] slrn mit canlock aus den Ports

04/09/2007 - 11:08 von Christian Baer | Report spam
Guten Morgen, liebe Mitbenutzer und Mitnutzer! :-)

Da Individual ja vor einiger Zeit angekündigt hat, nur noch Cancels und
Supersedes mit einem Canlock-Schlüssel anzunehmen und ich (wie wohl sehr
viele Deutsche) nunmal Kunde bei denen bin, wollte ich man meinen
Horizont erweitern.

Ich habe im vergangenen Jahr vielleicht ein Duzent Cancels und
Supersedes losgelassen (mit eindeutigem Schwerpunkt auf zweiteren), also
ist die bestimmt nicht eine meiner primàren Funktionen. :-)
Erfahrungsgemàß wird eine solche Funktion allerdings immer genau dann
wichtig, wenn sie wegfàllt (z.B. weil ich ohne darüber nachzudenken
etwas extrem zweideutiges Geschrieben habe).

Mein bevorzugter Newsreader beherrscht ja Canlock, er muß halt nur mit
der Option gebaut werden. Und da sind wir schon bei der Frage:

Anders als der tin Port, der recht viele Optionen (darunter auch
WITH_TIN_CANLOCK) bietet, bietet der von slrn nur drei und Canlock ist
nicht darunter. Ist es mit recht einfach Mitteln möglich, diese Option
doch noch in den Newsreader einzubauen, ohne den Port jetzt selber
vollkommen unkràmpeln zu müssen?

Ich meine, sowas

.if defined(WITH_CANLOCK)
CONFIGURE_ARGS+= --with-canlock
.endif

zum Makefile hinzuzufügen ist trivial. Allerdings zeigt slrn bei der
Versionsabfrage das hier an:

christian@garfield$ slrn --version
Slrn 0.9.8.1 [2004-10-07]
S-Lang Library Version: 1.4.8
Compiled at: Dec 3 2004 22:06:39
Operating System: FreeBSD

COMPILE TIME OPTIONS:
Backends: +nntp +slrnpull +spool
External programs / libs: -canlock -inews +ssl -uudeview
Features: +charset_mapping +decoding +emphasized_text +end_of_thread
+fake_refs +gen_msgid -grouplens +mime -msgid_cache +piping +rnlock
+slang +spoilers -strict_from
DEFAULTS:
Default server object: nntp
Default posting mechanism: nntp
Default character set: isolatin
SUPPORTED CHARACTER SETS:
isolatin ibm850 ibm852 ibm857 ibm737 NeXT koi8

Das làßt vermuten, daß canlock externe libs braucht. Gut, das stimmt
auch für ssl und das wird einfach über ein --with-ssl eincompiliert.

Normalerweise würde ich das einfach mutig ausprobieren, doch ich habe
keine Lust auf einen riesigen Rattenschwanz an libs, die dann gebaut und
installiert werden. Außerdem hat das doch bestimmt schon jemand gemacht
und entsprechend herausgefunden, ob die Sache schmerzfrei ist oder
nicht. :-)

Gruß
Christian
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Baeuerle
04/09/2007 - 13:07 | Warnen spam
Christian Baer wrote:

Guten Morgen, liebe Mitbenutzer und Mitnutzer! :-)

Da Individual ja vor einiger Zeit angekündigt hat, nur noch Cancels und
Supersedes mit einem Canlock-Schlüssel anzunehmen und ich (wie wohl sehr
viele Deutsche) nunmal Kunde bei denen bin, wollte ich man meinen
Horizont erweitern.

Ich habe im vergangenen Jahr vielleicht ein Duzent Cancels und
Supersedes losgelassen (mit eindeutigem Schwerpunkt auf zweiteren), also
ist die bestimmt nicht eine meiner primàren Funktionen. :-)
Erfahrungsgemàß wird eine solche Funktion allerdings immer genau dann
wichtig, wenn sie wegfàllt (z.B. weil ich ohne darüber nachzudenken
etwas extrem zweideutiges Geschrieben habe).

Mein bevorzugter Newsreader beherrscht ja Canlock, er muß halt nur mit
der Option gebaut werden. Und da sind wir schon bei der Frage:



Bist du sicher, dass das ueberhaupt noetig ist?
In der FAQ von Individual steht zu dem Thema:

| Users that add Cancel-Lock to their articles and Cancel-Key to their
| Cancels/Supersedes can still delete and replace articles on our
server.
| For our own users, our server automatically creates Cancel-Lock at
| posting time; a Cancel-Lock already present at posting time (added by
| the user himself) will be extended according to the technical
| specifications of the system. Analogously, Cancels and Supersedes
| through our server will automatically get the corresponding Cancel-Key
| after verification and will be executed.


Micha

Ähnliche fragen