(fc8 udev) unguenstiges CDROM-Device

01/01/2009 - 12:24 von Ralph Stahl | Report spam
Moin!

Zunàchst mal ein gesundes 2009 ohne Abstürze jeglicher Art!

Ich bitte zu folgendem um Hilfe:

Ich habe Fedora 8 (weder KDE noch Gnome, sondern IceWM) und im PC einen
(1) DVD-Brenner. Nach dem Booten gibt es folgende Geràte dazu:

/dev/@cdrom1 linkt auf /dev/sr0
/dev/@cdrw1 linkt auf /dev/sr0

Das ist manchmal unpassend (zum Bleistift für den CD-Player gnome-cd),
wenn ein Programm partout /dev/cdrom haben will und sich nicht umstimmen
làßt.

In /etc/udev/rules.d/70-persistent-cd.rules steht dazu:

# DVD-RAM_GSA-H55N (pci-0000:00:04.1-scsi-1:0:0:0)

ENV{ID_CDROM}=="?*", ENV{ID_PATH}=="pci-0000:00:04.1-scsi-1:0:0:0",
SYMLINK+="cdrom", ENV{GENERATED}="1"

ENV{ID_CDROM}=="?*", ENV{ID_PATH}=="pci-0000:00:04.1-scsi-1:0:0:0",
SYMLINK+="cdrw", ENV{GENERATED}="1"

ENV{ID_CDROM}=="?*", ENV{ID_PATH}=="pci-0000:00:04.1-scsi-1:0:0:0",
SYMLINK+="dvd", ENV{GENERATED}="1"

ENV{ID_CDROM}=="?*", ENV{ID_PATH}=="pci-0000:00:04.1-scsi-1:0:0:0",
SYMLINK+="dvdrw", ENV{GENERATED}="1"

# DVD-RAM_GSA-H55N (pci-0000:00:0f.1-scsi-1:0:0:0)

ENV{ID_CDROM}=="?*", ENV{ID_PATH}=="pci-0000:00:0f.1-scsi-1:0:0:0",
SYMLINK+="cdrom1", ENV{GENERATED}="1"

ENV{ID_CDROM}=="?*", ENV{ID_PATH}=="pci-0000:00:0f.1-scsi-1:0:0:0",
SYMLINK+="cdrw1", ENV{GENERATED}="1"

ENV{ID_CDROM}=="?*", ENV{ID_PATH}=="pci-0000:00:0f.1-scsi-1:0:0:0",
SYMLINK+="dvd1", ENV{GENERATED}="1"

ENV{ID_CDROM}=="?*", ENV{ID_PATH}=="pci-0000:00:0f.1-scsi-1:0:0:0",
SYMLINK+="dvdrw1", ENV{GENERATED}="1"

Einziger Unterschied scheint pci-0000:00:0f statt pci-0000:00:04 zu
sein, also letztlich wohl eine Eigenart der PCI-Behandlung des
IDE-Controllers, an dem das Laufwerk steckt. Ich habe 2 IDE-Stecker, an
einem steckt die einzige Platte als Master, am anderen das CDROM als Master.

(Wie) Kann ich die udev-Regeln so umschreiben, daß es mir nicht anderes
kaputt macht? Könnte ich z.B. einfach 0f mit 04 tauschen? Nicht, daß
dann die Platte weg ist (/dev/sda1, also auch "SCSI"). Oder vertausche
ich in obigem cdrom mit cdrom1 etc.?

Sicher ist das einfach zu lösen, ich möchte aber auch gern verstehen,
was es damit auf sich hat. Danke schonmal!

Ralph
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Paul
01/01/2009 - 15:12 | Warnen spam
Ralph Stahl schrieb:

In /etc/udev/rules.d/70-persistent-cd.rules steht dazu:

# DVD-RAM_GSA-H55N (pci-0000:00:04.1-scsi-1:0:0:0)

ENV{ID_CDROM}=="?*", ENV{ID_PATH}=="pci-0000:00:04.1-scsi-1:0:0:0",
SYMLINK+="cdrom", ENV{GENERATED}="1"

ENV{ID_CDROM}=="?*", ENV{ID_PATH}=="pci-0000:00:04.1-scsi-1:0:0:0",
SYMLINK+="cdrw", ENV{GENERATED}="1"

ENV{ID_CDROM}=="?*", ENV{ID_PATH}=="pci-0000:00:04.1-scsi-1:0:0:0",
SYMLINK+="dvd", ENV{GENERATED}="1"

ENV{ID_CDROM}=="?*", ENV{ID_PATH}=="pci-0000:00:04.1-scsi-1:0:0:0",
SYMLINK+="dvdrw", ENV{GENERATED}="1"

# DVD-RAM_GSA-H55N (pci-0000:00:0f.1-scsi-1:0:0:0)

ENV{ID_CDROM}=="?*", ENV{ID_PATH}=="pci-0000:00:0f.1-scsi-1:0:0:0",
SYMLINK+="cdrom1", ENV{GENERATED}="1"

ENV{ID_CDROM}=="?*", ENV{ID_PATH}=="pci-0000:00:0f.1-scsi-1:0:0:0",
SYMLINK+="cdrw1", ENV{GENERATED}="1"

ENV{ID_CDROM}=="?*", ENV{ID_PATH}=="pci-0000:00:0f.1-scsi-1:0:0:0",
SYMLINK+="dvd1", ENV{GENERATED}="1"

ENV{ID_CDROM}=="?*", ENV{ID_PATH}=="pci-0000:00:0f.1-scsi-1:0:0:0",
SYMLINK+="dvdrw1", ENV{GENERATED}="1"

Einziger Unterschied scheint pci-0000:00:0f statt pci-0000:00:04 zu
sein, also letztlich wohl eine Eigenart der PCI-Behandlung des
IDE-Controllers, an dem das Laufwerk steckt.



Dein Laufwerk hing also ursprünglich an PCI-Device 0x04, jetzt hàngt er
an PCI-Device 0x0f. Er wird deshalb als völlig neues Laufwerk
behandelt.

(Wie) Kann ich die udev-Regeln so umschreiben, daß es mir nicht
anderes kaputt macht? Könnte ich z.B. einfach 0f mit 04 tauschen?
Nicht, daß dann die Platte weg ist (/dev/sda1, also auch "SCSI"). Oder
vertausche ich in obigem cdrom mit cdrom1 etc.?



Du kannst die Datei auch komplett löschen, dann wird sie beim nàchsten
Boot neu erstellt und enthàlt Dein Laufwerk dann nur noch einmal, und
deshalb also als /dev/cdrom bzw. /dev/cdrw etc.

Sicher ist das einfach zu lösen, ich möchte aber auch gern verstehen,
was es damit auf sich hat. Danke schonmal!



Das ist für den Fall gedacht, dass man bei jedem Boot andere (oder eine
andere Anzahl von) Laufwerken angeschlossen hat. Der interne Brenner
von Hersteller X ist dann beispielsweise immer /dev/dvd, das interne
Leselaufwerk immer /dev/dvd1, der USB-Brenner immer /dev/dvd2 und der
Firewirebrenner immer /dev/dvd3. Sonst würde sich die
Laufwerksbezeichnung nàmlich je nachdem àndern.

Gruß
Henning
henning paul home: http://home.arcor.de/henning.paul
PM: , ICQ: 111044613

Ähnliche fragen