fdisk Problem

07/03/2011 - 13:49 von Norbert Hahn | Report spam
Hallo,

ich hatte mir am Samstag eine 2-TB-Platte gekauft, WD Green Caviar,
aka W20EARS und sie mit fdisk aus dem gparted-Paket partitioniert.
gparted als ISO-Datei aktuell aus dem Netz geladen und davon gebootet.
Die erste Partition hatte Startsektor 4096 und ich hatte eine Lànge
+150G vorgegeben. Die Partition wurde dann aber 512 Byte lànger
angelegt, so dass die nàchste Partition nicht auf einem 4k-Sektor
begann. Ich habe letztlich alle Partitionen mit Start- und Endblock
angelegt, damit das 4k-Alignment passt.
Habe ich da was übersehen?

Norbert
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut
07/03/2011 - 14:08 | Warnen spam
Hallo, Norbert,

Du meintest am 07.03.11:

ich hatte mir am Samstag eine 2-TB-Platte gekauft, WD Green Caviar,
aka W20EARS und sie mit fdisk aus dem gparted-Paket partitioniert.
gparted als ISO-Datei aktuell aus dem Netz geladen und davon
gebootet. Die erste Partition hatte Startsektor 4096 und ich hatte
eine Lànge +150G vorgegeben. Die Partition wurde dann aber 512 Byte
lànger angelegt, so dass die nàchste Partition nicht auf einem
4k-Sektor begann. Ich habe letztlich alle Partitionen mit Start- und
Endblock angelegt, damit das 4k-Alignment passt.
Habe ich da was übersehen?



Ein simpleres Verfahren dürfte sein, die Platte mit "gdisk" einzurichten
(solange "fdisk" noch nicht mit "GPTs" umgehen kann).

http://www.rodsbooks.com/gdisk/gdisk.html

Etwas làstig: unter diesem Namen gibt es etliche Programm mit komplett
unterschiedlicher Bedeutung.

Viele Gruesse
Helmut

"Ubuntu" - an African word, meaning "Slackware is too hard for me".

Ähnliche fragen