Fedora 8: yum-updatesd abstellen (cron)

23/09/2009 - 14:02 von Ralph Stahl | Report spam
Moin,

da es für F8 keine Updates mehr gibt (womit ich mich abfinden kann), muß
auch der yum-Updates-Dàmon nicht laufen. Ich habe ihn also über
system-config-services ausgeknipst. In /etc/services steht er also nicht
mehr drin, in /etc/init.d schon noch.

Yum steht nirgends in /etc/cron* oder anacron drin (soweit ich sehe) -
aber trotzdem bekomme ich jeden Tag pünktlich 13 Uhr zwei Mails: die
eine leer, die andere mit dem Hinweis, daß nix getan wurde, und ob das
okay sei. Die 13 Uhr habe ich vor 2 Jahren mal so gewollt, als F8 neu
war - aber vergessen, wo ich das gemacht habe :-(.

(Die Absender der Mails kann ich gerade nicht nachvollziehen, ich hab
die letzten gelöscht. Morgen wieder)

Wo kann ich noch gucken, woher dieses zeitgesteuerte Zeugs kommt? BTW:
Ich nutze weder KDE noch Gnome (wenn auch installiert), sondern IceWM.

Ralph
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Köhlmann
23/09/2009 - 14:52 | Warnen spam
Ralph Stahl wrote:

Moin,

da es für F8 keine Updates mehr gibt (womit ich mich abfinden kann), muß
auch der yum-Updates-Dàmon nicht laufen. Ich habe ihn also über
system-config-services ausgeknipst. In /etc/services steht er also nicht
mehr drin, in /etc/init.d schon noch.

Yum steht nirgends in /etc/cron* oder anacron drin (soweit ich sehe) -
aber trotzdem bekomme ich jeden Tag pünktlich 13 Uhr zwei Mails: die
eine leer, die andere mit dem Hinweis, daß nix getan wurde, und ob das
okay sei. Die 13 Uhr habe ich vor 2 Jahren mal so gewollt, als F8 neu
war - aber vergessen, wo ich das gemacht habe :-(.

(Die Absender der Mails kann ich gerade nicht nachvollziehen, ich hab
die letzten gelöscht. Morgen wieder)

Wo kann ich noch gucken, woher dieses zeitgesteuerte Zeugs kommt? BTW:
Ich nutze weder KDE noch Gnome (wenn auch installiert), sondern IceWM.

Ralph



"at" verwendet?
"Outside of a dog, a book is a man's best friend: and inside a dog,
it's too dark to read." -- Groucho Marx

Ähnliche fragen