fehlende Antimaterie gefunden!

30/07/2011 - 18:19 von Haju Reck | Report spam
Hi,
aus der CPT-Invarianz làßt sich schließen, dass die
Antimaterie beim Urknall einfach den negativen
Zeitpfeil erwischt hat.

Nach -10^-43sec konnte sie nicht mehr mit der bei
+10^43sec angekommenen Materie wechselwirken und
ging ihren eigenen Weg.

JETZT zerbrechen DIE sich den Kopf, wo ihre ganze
Antimaterie beim Urknall hingekommen ist - das
sind doch wir!

Natürlich nicht JETZT sondern vor 2*13,8Milliarden
Jahren.

Man kann denen nicht mal eine Postkarte schicken, um
sie aufzuklàren. Diese physikalischen Gesetze sind
doch einfach zu beschrànkt!

mfg
 

Lesen sie die antworten

#1 Rüdiger Thomas
30/07/2011 - 21:16 | Warnen spam
"Haju Reck" schrieb im Newsbeitrag
news:j11b03$h21$
Hi,
aus der CPT-Invarianz làßt sich schließen, dass die
Antimaterie beim Urknall einfach den negativen
Zeitpfeil erwischt hat.
...



Gegen "negativen Zeitpfeil" hilft nur ein obgligatorisches:

*PLONK*

;)



Posted via news://freenews.netfront.net/ - Complaints to

Ähnliche fragen