Fehler bei einer Sicherung - kann man ein unvollständiges tar.gz retten?

19/03/2016 - 21:50 von Manfred Rebentisch | Report spam
Hallo,
bei einem Computer Desaster kopierte ich noch die Daten des
Home-Verzeichnisses in ein tar.gz file. Das wurde 3.8 GB groß. Leider,
weil grad nix anderes ging, kopierte ich das File auf einen USB Stick.
Der Kopiervorgang lieferte meiner Meinung nach keinen Fehler, jedenfalls
habe ich übersehen, dass diese Datei auf dem USB-Stick wesentlich größer
als 4 GB werden wollte - andere Blockgröße halt.
Den Fehler entdeckte ich erst beim Zurückkopieren, als tar -xzf das Ding
nicht mehr entpacken will, weil es unvollstàndig ist.

Nun bitte keine Kommentare über diesen Fehler, weiß schon, wie ich es
hàtte besser machen können/müssen. Meine schlichte Frage: kann ich Teile
retten?
Das Problem ist ja gzip, nicht tar. Gibt es einen Trick?

Betrübte Grüße
Manfred
 

Lesen sie die antworten

#1 Ulf Volmer
19/03/2016 - 22:50 | Warnen spam
On Sat, Mar 19, 2016 at 09:39:58PM +0100, Manfred Rebentisch wrote:

bei einem Computer Desaster kopierte ich noch die Daten des
Home-Verzeichnisses in ein tar.gz file. Das wurde 3.8 GB groß. Leider,
weil grad nix anderes ging, kopierte ich das File auf einen USB Stick.
Der Kopiervorgang lieferte meiner Meinung nach keinen Fehler, jedenfalls
habe ich übersehen, dass diese Datei auf dem USB-Stick wesentlich größer
als 4 GB werden wollte - andere Blockgröße halt.
Den Fehler entdeckte ich erst beim Zurückkopieren, als tar -xzf das Ding
nicht mehr entpacken will, weil es unvollstàndig ist.



Wenn der Stick FAT formatiert war, sind alle Dateien hinter der 4GB- Grenze
halt weg.. Eine Fehlermeldung hàtte es aber geben müssen.

Viele Grüße
Ulf

Ähnliche fragen