Fehlerbetrachtung Rückwärtsschnitt

28/03/2008 - 09:07 von AB | Report spam
Hallo,

in jedem Buch zum Thema Rückwàrtsschnitt liest man, dass das Verfahren mit
zunehmender Nàhe zum gefàhrlichen Kreis ungenauer wird. Selbst im
Bronstein.
Nun stelle ich mir jedoch die Frage, wie ungenau wird es dann wirklich,
oder anders gefragt, wie genau ist die Berechnung des Neupunktes bei einer
Rechnung. Ich suche schon recht lange im Internet und habe nur eine Seite
von Ottmar Labonde zu diesem Thema gefunden. Aber auch mit der dort
genannten Idee làsst sich nicht genau sagen wie genau der Neupunkt nun
ermittelt wurde.

Vielleicht hat ja von Euch einer gezieltere Informationen.

Axel
 

Lesen sie die antworten

#1 Alfred Flaßhaar
28/03/2008 - 12:02 | Warnen spam
"W. Wunderlich, Über den gefàhrlichen Rückwàrtseinschnitt -
Jahresbericht, der Deutschen Mathematikervereinigung, Bd.53/Heft 2,
B.G.Teubner, Leipzig, 1943"

ist kaum noch zu bekommen, vielleicht Uni-Bib.?

Freundliche Grüße, Alfred Flaßhaar

Ähnliche fragen