Fehlererkennung bei nicht eingehaengtem Dateisystem

04/01/2014 - 22:36 von Marc Haber | Report spam
Hallo,

über autofs wird auf einem System ein Windows-Fileserver nach
/mnt/auto/foo eingehàngt, sobald dieses Verzeichnis von einem lokalen
Prozess angesprochen wird.

Nun ist es schon mehrfach passiert, dass der Mount fehlschlàgt und der
lokale (als root laufende) Prozess daraufhin fleissig nach
/mnt/auto/foo auf dem lokalen Dateisystem schreibt, bis dass dieses
überlàuft.

Kann ich irgendwie ein Verzeichnis im lokalen Dateisystem so mit
Rechten versehen, dass ich zwar ein Dateisystem dort einhàngen kann,
ein Schreibversuch auf das Verzeichnis ohne dort eingehàngtes
Dateisystem aber auch dann fehlschlàgt, wenn es root ist, der das
versucht?

Kann man auch Verzeichnisse +i setzen, mit welcher Wirkung?

Grüße
Marc
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
 

Lesen sie die antworten

#1 Lars Behrens
04/01/2014 - 22:57 | Warnen spam
Am 04.01.2014 22:36, schrieb Marc Haber:

Kann ich irgendwie ein Verzeichnis im lokalen Dateisystem so mit
Rechten versehen, dass ich zwar ein Dateisystem dort einhàngen
kann, ein Schreibversuch auf das Verzeichnis ohne dort
eingehàngtes Dateisystem aber auch dann fehlschlàgt, wenn es root
ist, der das versucht?



IMO wàre es schlauer, weil einfacher, denn Prozess checken zu lassen,
ob der mount ok ist.

Cheerz,
Lars

Ähnliche fragen