Fehlerstrom bei USV in Verbindung mit neuem PowerSwitch

22/06/2009 - 17:08 von Peter Mairhofer | Report spam
Hi,

Ich habe im Keller eine online USV (Siemens Masterguard A19) an der seit
etwa 3 Jahren Server, Switch, Router, Modem hàngen. Es gab nie Probleme.

Vor kurzem habe ich ein weiteres neues Geràt gekauft (zwei Stück idente
Powerswitches). Von da an passierte es hier und da, dass der RCS
auslöste und zwar vor allem wenn ich die USV aus- oder wieder ansteckte.

Nun habe ich den Fehler eingegrenzt. Im minimalen Szenario gibt es
lediglich die USV und den Powerswitch dahinter.
Kaum steckt so ein Powerswitch hinter der USV und stecke ich die USV ab
oder wieder an, so löst der RCD aus. Er làsst sich danach nicht mehr
einschalten. (Der RCD löst aber /nicht/ aus wenn ich den Powerswitch an
die USV anschließe sondern die USV vom Netz trenne)

Das Problem tritt mit beiden (neuen) Powerswitches auf. Mit einer
anderen USV (APC SmartUPS 700) tritt das Problem /nicht/ auf. Das
Problem tritt mit unterschiedlichen Kabeln, unterschiedlichen
Stromkreisen und unterschiedlichen RCDs gleich reproduzierbar auf.

Nachdem die Powerswitches die einzigen Geràte sind bei denen ein Problem
auftritt (und diese auch nur beim Aus-/Einstecken der USV) kann die USV
zumindest einmal nicht ganz defekt sein. Aber an was kann das liegen
dass genau mit einem Geràt ein Fehlstrom auftritt?

Besteht die Möglichkeit den Fehler zu finden bzw. einzugrenzen und zu
beheben? Ich weiss nicht ganz wie ich da vorgehen soll...

Besten Dank,
Peter
 

Lesen sie die antworten

#1 K. Martinen
24/06/2009 - 02:39 | Warnen spam
Peter Mairhofer schrieb:
Vor kurzem habe ich ein weiteres neues Geràt gekauft (zwei Stück idente
Powerswitches). Von da an passierte es hier und da, dass der RCS
auslöste und zwar vor allem wenn ich die USV aus- oder wieder ansteckte.



Mit Powerswitch meinst du vermutlich solche Kàsten wie den Conrad Powermanager
in denen außer Zuleitung, einem schlichten *Filter*, Steckdosen und ein paar
Wippschaltern nur umbaute Luft drin steckt. Oder?

Warum willst du die USV ausstöpseln? Doch nicht etwa zum Testen? Sowas löst man
eleganter über die Software oder einen Zwischenstecker mit Schalter (wenn es
denn unbedingt so sein sollte) Ich vermute aber in deinem Raus-stöpseln das
Problem. S.u.


Nun habe ich den Fehler eingegrenzt. Im minimalen Szenario gibt es
lediglich die USV und den Powerswitch dahinter.
Kaum steckt so ein Powerswitch hinter der USV und stecke ich die USV ab
oder wieder an, so löst der RCD aus. Er làsst sich danach nicht mehr
einschalten. (Der RCD löst aber /nicht/ aus wenn ich den Powerswitch an
die USV anschließe sondern die USV vom Netz trenne)

dass genau mit einem Geràt ein Fehlstrom auftritt?

Besteht die Möglichkeit den Fehler zu finden bzw. einzugrenzen und zu
beheben? Ich weiss nicht ganz wie ich da vorgehen soll...



Klar. Bau es dir testweise folgendermaßen auf.

Netz -- Powerswitch1 -- USV -- Powerswitch2 -- nix

Wenn du jetzt mit Powerswitch1 der USV das Netz klaust bleibt der PE durchgàngig
erhalten. Wenn dein Problem jetzt weg ist dann lag/liegt es daran das deine USV
keinen PE Kontakt mehr hatte wenn du ihr brutalst den Stecker ziehst. Und damit
ist dein Problem schon eingekreist. Denn in dem Fall lag es zwischen deinen
Ohren. :-)

Ich entsinne mich das bei meinen bisherigen USV'en immer in der Doku stand
"Niemals im Betrieb den Stecker ziehen" und jetzt wissen wir auch warum.


Gruß
Kay

Ähnliche fragen