Festplatte in anders Notebook migrieren

28/09/2007 - 00:57 von Andreas Kohlbach | Report spam
X'post de.comp.sys.notebooks mit F'up2 nach de.comp.os.unix.linux.misc.

Ich habe ein IBM Notebook von 1999. Demnàchst soll die Festplatte dort,
die über Grub das Linux von hda3 làdt, in ein Compaq Armada 1750 aus
àhnlichem Zeitraum.

Ich hàtte keine Probleme vermutet. Ggf. von Knoppix-CD dort booten, und
Grub neu installieren.

Das Problem bei diesen Compaq Notebooks ist aber, dass das BIOS sich
nicht auf den Chips auf dem Board befindet, sondern normalerweise auf der
ersten, versteckten Partition der Festplatte. Das fàllt bei mir aus wegen
"is nich".

Bei einem "normalen" Computer aus diesem Zeitraum, würde man ins BIOS
wechseln, nachdem die neue Platte eingebaut ist, und das BIOS sie dann
erkennen, Geometrie auslesen und eintragen.

Nun fàllt das bei dem Compaq aus. Ohne Festplatte kann ich das Compaq von
Knoppix-d booten und alles làuft (die alte Grafikkarte Rage Pro nicht *g*).

Hat schon mal jemand eine Platte in ein Compaq eingebaut und davon
versucht zu booten? Wird das BIOS, auch wenn es kein "Frontend" gibt,
damit zurecht kommen? Im Grunde muss es ja nur den Grub finden, den ich
ggf. neu installieren muss.
Andreas (PGP Key available on public key servers)
2. Piloting any vehicle is simple and requires no training.
- Arcade Wisdom
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Klar
28/09/2007 - 13:26 | Warnen spam
Andreas Kohlbach schrieb:

Hat schon mal jemand eine Platte in ein Compaq eingebaut und davon
versucht zu booten? Wird das BIOS, auch wenn es kein "Frontend" gibt,
damit zurecht kommen? Im Grunde muss es ja nur den Grub finden, den ich
ggf. neu installieren muss.



Habe eine 80G Samsung MP0804H in ein Armada M700 eingebaut.
Das Montieren der Platte auf die Platine, auf der sie dann
reingeschoben wird, war ein bischen heikel. Aber das BIOS
hat sie absolut unproblematisch erkannt, grub (debian) ließ
sich ohne weiters installieren.

Gruß Martin

Ähnliche fragen