Festplatte legt System lahm?

13/11/2011 - 13:28 von Thorsten Klein | Report spam
Hallo,

ich habe diese 2.5" HDD WD10TPVT, die nicht in mein Notebook passt.
Bisher hatte ich ein externes USB3 Gehàuse von Sharkoon, wo die USB3
Funktion nicht zufriedenstellend funktionierte (das USB3 StoreJet von
Transcend macht keinerlei Probleme, also ist USB3 PC-seitig ok).
Ich dachte dann mal, baue ich mir die HDD in den PC ein und verwende sie
als Daten-HDD als Austausch der 1TB Samsung HD103UJ, die ich dann extern
benutzen könnte. Wàre auch energiebilanzmàssig von Vorteil, da ich den
PC öfter eingeschaltet habe als die externen HDDs.

Also eingebaut und Kopiervorgang gestartet. Der Speed fàngt mit ca. 160
MB/s an und geht kontinuierlich runter. Er pendelt sich nicht ein,
sondern geht immer weiser runter. Bei < 10 MB/s breche ich ab. Bis dann
ist jedoch schon das ganze System eingefroren, und ich kann nichts mehr
machen. Auch der Task-Manager làsst sich nicht aufrufen, blieb nur der
Reset-Button. Ich hatte gleichzeitig noch einen anderen Kopiervorgang
NAS->LAN->PC->eSATA->ext.HDD am laufen - wobei das eigentlich nicht
stört, gestern hatte ich bis zu drei Kopiervorgànge gleichzeitig.

Es begann eigentlich schon beim Anschliessen der Festplatte -> Win
startet nicht mehr. Um Win zum starten zu überreden, musste ich eine
Festplatte abstöpseln (egal welche: die 2.5" intern, die 3.5" intern
oder die 2.5" extern über Power over eSATA, einer PCI-Karte von Delock).
Ich hab dann die externe abgestöpselt, da ich ja von intern nach intern
kopieren wollte. Aber auch das ist seltsam. Nach dem ersten
erfolgreichen Start meldete Kaspersky (für nàchstes Jahr werde ich evtl.
einen anderen Virenscanner nehmen) auch, es sei "corrupted", und ich
müsse neu installieren und updaten.

Frage: Beinhaltet die WD10TPVT einen formatierungsresitenten Virus oder
ist die HDD irgendwie "kaputt", sodass Sie das System lahmlegt? HDD
Health meldet bei der aber noch 100% "gesund".

OS: Win7/64 Bit Ult.
Mainboard: Intel DZ68DB
Die Daten-HDD ist an einem schwarzen SATA2 Anschluss, eine Crucial M4
SSD als Start- und Bootpart. ist an einem blauen SATA3 Port angeschlossen.

Danke & Gruss,
Thorsten

PS: jetzt nach dem Ausbau der "Problem-HDD" làuft alles wieder in
gewohnten Bahnen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Kallu Wiegand
13/11/2011 - 16:03 | Warnen spam
Am 13.11.2011 13:28, schrieb Thorsten Klein:

[über eine fragwürdige HD]


Frage: Beinhaltet die WD10TPVT einen formatierungsresitenten Virus oder
ist die HDD irgendwie "kaputt", sodass Sie das System lahmlegt? HDD
Health meldet bei der aber noch 100% "gesund".



IMHO ist die HD nicht "irgendwie" sondern richtig kaputt. Hast du noch
Garantie? Versuch da Ersatz zu bekommen.
Da ich denke, dass alle neuen Daten zunàchst mal irgendwie wichtig sind;
also würde ich bei heutigen Preisen keinen Gedanken mehr an das Teil
verschwenden.

Doch, eins kann man noch machen: Aufschrauben und als dekorativen
Wandschmuck aufhàngen. ;-)

Danke & Gruss,
Thorsten

PS: jetzt nach dem Ausbau der "Problem-HDD" làuft alles wieder in
gewohnten Bahnen.



Also weg damit!

Gruß, Kallu
Schönen Rest vom Tag <

Ähnliche fragen