Festplatten mit grossen Sektoren

09/02/2011 - 02:14 von Hans-Joachim Zierke | Report spam
Hi,


muß man beim Partitionieren mit dem fdisk von Debian Squeeze noch
manuell Hand anlegen,
http://www.osnews.com/story/22872/L...ard_Drives

oder hat sich das Problem inzwischen erledigt?



Hans-Joachim

http://www.spiegel.de/video/video-1107255.html

Dies ist allein Angelegenheit der Ägypter. Der Westen sollte sich heraushalten.
Ruprecht Polenz erklàrt die Menschenrechte
 

Lesen sie die antworten

#1 Friedemann Stoyan
09/02/2011 - 06:40 | Warnen spam
Hans-Joachim Zierke wrote:

Hi,


muß man beim Partitionieren mit dem fdisk von Debian Squeeze noch
manuell Hand anlegen,
http://www.osnews.com/story/22872/L...ard_Drives

oder hat sich das Problem inzwischen erledigt?



Man muss schon aufpassen. Aber nicht weil die Software etwas nicht könnte,
sondern weil die Platten lügen. Hier z.B. eine WDC WD6400BPVT-00HXZT1:

$ sudo fdisk -luc /dev/sda

Disk /dev/sda: 640.1 GB, 640135028736 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 77825 cylinders, total 1250263728 sectors
Units = sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x67f7a4e8

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sda1 2048 264191 131072 83 Linux
/dev/sda2 264192 1250263727 624999768 8e Linux LVM

Hier hat der Installer alles richtig gemacht - die Startsektoren sind ganze
Vielfache von 8.

Beim Anlegen der Filesysteme ist dann ggf. dem mkfs zu sagen, wie groß die
Sectorsize der HW ist. Bei XFS per '-s '.

mfg Friedemann

Ähnliche fragen