Festplattenplatz überwachen

24/11/2009 - 10:23 von Wolfgang Krietsch | Report spam
Hi!

Ich weiß zwar nicht, ob das hier hunderprozentig hingehört, aber ich
vermute mal, dass hier viele das Problem kennen:

Auf einmal merkt man, dass der Platz auf dem Fileserver plötzlich
knapp wird, obwohl doch letzte Woche noch jede Menge frei war. Nun
möchte man gern wissen, welcher der vielen lieben User da auf einmal
so viel Platz braucht - aber wie findet man den heraus?

Was ich also such ist ein möglichst schlankes, handliches, womöglich
sogar kostenloese Tool, das mir bei der Beantwortung dieser Fragen
hilft.

Ich stelle mir das so vor, dass man ein Programm jede Nach laufen
làsst, das die Größe jedes Verzeichnisses in einer Datei
protokollliert, und dass man dann bei Bedarf diese Tages-Auswertungen
mit einem Tool vergleichen kann und sofort sieht, wo sich Änderungen
in welchem Ausmaß ergeben haben.

TreeSIte Professional kann sowas zwar, ist aber bei größeren Server
etwas tràge und irgendwie kann ich mich mit der Bedienung/Darstellung
nicht so richtig anfreunden.

Gibt's da sonst noch was?


Grüße

woffi
 

Lesen sie die antworten

#1 Horst Lange
24/11/2009 - 11:17 | Warnen spam
Wolfgang Krietsch schrieb:
Hi!

Ich weiß zwar nicht, ob das hier hunderprozentig hingehört, aber ich
vermute mal, dass hier viele das Problem kennen:

Auf einmal merkt man, dass der Platz auf dem Fileserver plötzlich
knapp wird, obwohl doch letzte Woche noch jede Menge frei war. Nun
möchte man gern wissen, welcher der vielen lieben User da auf einmal
so viel Platz braucht - aber wie findet man den heraus?

Was ich also such ist ein möglichst schlankes, handliches, womöglich
sogar kostenloese Tool, das mir bei der Beantwortung dieser Fragen
hilft.

Ich stelle mir das so vor, dass man ein Programm jede Nach laufen
làsst, das die Größe jedes Verzeichnisses in einer Datei
protokollliert, und dass man dann bei Bedarf diese Tages-Auswertungen
mit einem Tool vergleichen kann und sofort sieht, wo sich Änderungen
in welchem Ausmaß ergeben haben.

TreeSIte Professional kann sowas zwar, ist aber bei größeren Server
etwas tràge und irgendwie kann ich mich mit der Bedienung/Darstellung
nicht so richtig anfreunden.



Ich benutze Treesize und finde es gar nicht so schlecht. Deine
Anforderungen kann ich damit darstellen.
Der Scan ist wie gesagt sehr tràge und belastet die Serverperformance
recht deutlich, da beschweren sich schon einmal die User :-)
Aber wenn man den nach Feierabend anwirft (5 Verzeichnisse lassen beim
starten ja automatisch öffnen) geht das schon. Das mache ich i.d.R.
einmal Wöchentlich am Wochenende, öfter brauche ich das nicht.

Zur Auswertung:
- Die Übersicht zeigt den belegten Plattenplatz; o.k., das sieht man
auch auf dem Windows "Arbeitsplatz"
- In der Historie sieht man recht deutlich, wie sich der Platzbedarf
entwickelt.
- Dateialter zeigt das Alter in verschiedenen Abstufungen.
- Im Register Benutzer bekommt man alle Dateien nach Benutzer sortiert
angezeigt; ein Doppelklick auf einen User Filtert auf diesen und
sofort sieht man, in welchen Ordnern die Dateien liegen
(Ordnerbaum beleibt dabei erhalten, aber der Speicherbedarf wird
gefiltert angezeigt.

Beim Preis von deutlich unter 50 Euro ein meiner Meinung nach sehr gutes
Preis/Leistungsverhàltnis.
2003 erstmals als V 2.x gekauft, Updates liefen bis 2006 (zugesichert
waren 12 Monate); vergünstigtes Update 2006 und 2007 (V4.x / V5).x;
aktuell V 5.3.1.

Mehr Funktionalitàt und Automatismen bietet SpaceObServer (u.a.
fortlaufende Aktualisierung auf Basis NTFS Change Journal); der große
Bruder von Treesize.
Aber der kostet dann richtig. So viel Kontrolle brauche ich nicht.

Gibt's da sonst noch was?



Sicher. Ich habe jedoch bislang nichts gefunden, was mich zum wechseln
bewegte.

HTH

Horst

Ähnliche fragen