Festspannungsregler 78xx fakes?

23/11/2007 - 20:01 von A.Bryx | Report spam
Hallo!
Ich wollte vorhin einem Bekannten ein Einfachnetzteil
mit einem 78S12 und einem 78S05 bauen.
Standardschaltung Eingang DC16V kleines C vor und danach
gegen das Schwingen + mittlerer Stütz-C und fertich ist
die Laube.
Denkste!
Der 12er bringt gerade mal 11,6V, der 05er 4,7V und das
ganze bricht schon bei Spannungen um 0.5A zusammen
(78Sxx = 2A).
Der DC-Eingang ist sauber, stabil und mit 50VA mehr als
ausreichend bemessen, die Last nichts Ungewöhnliches
oder Induktives.
Die ICs stammen vom blauen C und ich würde sie auch als
Ausreisser bezeichnen, hàtte ich nicht eine ganze Handvoll
mitgenommen und alle zeigen das gleiche Phànomen...

Ist da irgendwas Aktuelles von Fakes bekannt?

Andre
 

Lesen sie die antworten

#1 Andre Bryx
22/11/2007 - 21:18 | Warnen spam
Helmut Sennewald schrieb:


mit Analog-Voltmeter oder mit Digital-Voltmeter gemessen?



3 (gute) digitale, ein analoges Röhrenvoltmeter, alle Werte max +-0.1V


ganze bricht schon bei Spannungen um 0.5A zusammen
(78Sxx = 2A).


Das wird wohl die thermische Abschaltung sein.



Da konnte nix thermisieren, nach Anstieg der Leistung auf
ca. 0.6A innerhalb von 5 Sekunden schalten die ICs einfach
ab. Da wird nicht mal ansatzweise etwas warm.

Wie groß ist der Kühlkörper?



DoppelrippenkKK, ca (lbh)5*3*5 - aber wie gesagt - Eiskalt

Andre

Ähnliche fragen