FEURIO forever - auch in "modernen" PCs (HowTo)

01/06/2014 - 05:32 von novilbo | Report spam
..dauernd hör ich Feurio vorbei tot aus exitus bla bla,
CDs brennen sowieso out,
gibt's heutzutag alles besser als Freeware...
neue Routinen..

BULLSHIT !

Das schreiben Leute die nie richtig damit geabeitet (keine Ahnung) haben!

Außerdem geht's bei Feurio noch um eine interessante (politische?) Situation - geniales Programm (alt) hat deswegen noch viele Fans (alt) trifft auf neue PCs (jung).
Da drehte sich Mr Gates im Grabe rum wenn er schon drinlàge: 'sowas darf es nicht geben! Das untergràbt das ganze System (Kartenhaus)!'.

Ich denke da an zahllose WinUser denen das andauernde 'neues Betriebssysten funzt jetzt gaanz anders' Ringelrei (dabei hatte ich mich doch gerade erst richtig in das vorige eingearbeitet...) schon lange aufn Wecker geht. Niemand kann das brauchen, aber nur so fliesst Geld in Gates Kassen..!

Dann noch die Nachricht "Jens Fangmeier schon lange Teamleiter bei Nero AG" - elender Verràter! ..Hàttst wenigstens unter Pseudonym weitermachen können...

Nu denn, einer seiner Treiber funkt aber immernoch mit den Virtuellen und da ist es wo ich einhake.
Stelle gerade ne Compilation zusammen und das einzige Proggie mit dem man die Pausen und Laustàrkeanpassungen, Fades (und mehr) schnell und konfortabel anpassen kann ist nun mal Feurio. Die Compilation umfasst zwar viel mehr als eine Audio CD fassen kann, egal.. (wird spàter durchnummeriert).




Hier also mein Weg wie es auch in Win7 geht. In Win8.1 soll ja sogar der Trackeditor wieder gehen.

Es geht darum die in Feurio GEFÜHLVOLLST (kann nur er) gesetzten Pausen (oder nicht-vorhandenen Pausen), Lautstàrkeanpassungen, Fades usw. 1:1 zu brennen obwohl es keinen (kompatiblen) CD-Brenner im PC gibt.
-> nicht nur zu brennen (altmodisch) sondern auch komprimiert in wav, mp3, flac zu exportieren!

Dazu muss erklàrt werden das Feurio unglücklicherweise keine vernünftige Export-Funktion hat: nur via CD brennen wird alles richtig gespeichert.

Da kommen die virtuellen Brenner ins Spiel die Feurio vorgaukeln sie wàren welche. Nach vielen versuchen hab ich mich jetzt auf einen "geeinigt":
"Phantom Drive" v.1.0.0.5 (15 EURO).

"Phantom Drive" ist klein, anspruchslos und macht alles was es soll, kann aber nicht brennen (auf "richtige" CD's, falls gebraucht). Dazu braucht man ein Prog das CD's kopieren kann. Ich habe hier einen alten Nero (àtsch Jens), der kann es oder zB. EAC (s.u.).

"Virtual CD" ist für meinen Geschmack und auch für Feurio-Bedürfnisse viel zu "gewaltig", dringt mir zu tief ins System ein. Ist wohl eher was für Schulen die ganze Batallione von untersch. virtuellen Laufwerken brauchen..?

NoteBurner ist teuer und ich weiß nicht ob es bei den einzelnen Dateien die Pausen so ganz richtig setzt. Wer die eingelegte virtuelle CD brennen will kann es auch nicht gebrauchen, da es immer nur einzelne wav, mp3 usw. rippt.




Der Vorgang ist rel. einfach:

"Phantom Drive" v.1.0.0.5 wird wunderbar ergànzt durch das bekannte, kostenlose EAC (1.0 beta3) (Exact Audio Copy), dieses ebenfalls installieren.


"Phantom Drive" kreiert einen Virtuellen BD Brenner im PC. In dessen "Creator" gleich eine virtuelle CD-R einlegen.

-> in "Phantom Drive's" "Creator"-Dialog:
Haken WEG vor "Erstellen eines ISO Images" weil das Format ISO keine Audio-Dateien aufnehmen kann.
"...volle Größe..." darunter brauchts auch nicht.

Dann Feurio Brenner starten und in der Device Liste diesen Treiber für das Phantom Laufwerk auswàhlen:

HP M820

Fehlermeldungen wegen nicht kompatibel usw. ignorieren.
Dann fertiges Projekt mit Feurio Brenner in das "Phantom Drive" CD-R brennen.

Dabei im Feurio Brenner NICHTS verstellen, nicht von 4x oder sonstigen Meldungen irritieren lassen, alles was hochpoppt gleich weg klicken..
Brenngeschw. dürfte ca 80-200x sein!

Danach wirft Feurio die virtuelle Scheibe aus, also das neu entstandene "Phantom Image" nun in "Phantom Drive" einlegen.


Jetzt EAC starten oben das Phantom-Laufwerk auswàhlen und in:
EAC > Laufwerkseigenschaften > Laufwerk - Haken vor: "CD Text lesefàhig..."
Die einzelnen Tracks sollten nun Namen bekommen.

Was jetzt kommt ist jedem selbst überlassen, man kann:
- zu wav rippen
- zu wav rippen und gleich komprimieren
- ein Image schreiben das u.a. EAC lesen und brennen kann.
- das Image brennen (auf "echte" CD)




Abschließende Anmerkungen:

Warum funktionierts mit allen Feurio-Anpassungen auch bei Files rippen?

-> Weil Feurio einfach nacheinander Dateien auf die CD schreibt die alle Anpassungen enthalten, diese also auch in den gerippten Files enthalten sind. zB. Pausen als Stile in der gewàhlten Lànge oder Kürze am Anfang oder Ende.

Spàter bei der Vofürhrung muß man nur drauf achten das der Player KEINE Pausen einfügt und die Lautstàrke NICHT anpasst (zB. Winamp mit ausgeschalteter Lautstàrkeanpassung).


Als Image schreibt EAC ein einziges großes wav mit dazugehörigen CueSheet. Das können viele Brennprogramme verstehen.

EAC > Kompressionseinstellungen - hier wird eingestellt wie komprimiert werden soll:

Den Haken vor: "Lösche WAV nach der kompression"
würde ich gleich mal rausnehmen sonst kann man unangenehme Überraschungen erleben - bei dem Hilfsmittel "Komprimiere WAVs" werden dann nàmlich auch alle Quell-wav gelöscht (wo auch immer) obwohl man sie noch gebraucht hat!

Haken weg vor: "verwende CRC Prüfsummen".
Haken weg vor: "Füge ID3 Tag hinzu" weil das oft zu falschen Làngenangaben führt. Besonders bei externen Komprimierern die dieser Haken nicht interessiert.

soweit erstmal, hoffe geholfen zu haben.

Craig
 

Lesen sie die antworten

#1 Arno Welzel
02/06/2014 - 13:36 | Warnen spam
Am 2014-06-01 05:32, schrieb :

..dauernd hör ich Feurio vorbei tot aus exitus bla bla, CDs brennen
sowieso out, gibt's heutzutag alles besser als Freeware... neue
Routinen..

BULLSHIT !



Also ImgBurn und mkisofs/cdrecord tun's hier sehr gut. Ich vermisse
weder Feurio noch Nero.

Aber trotzdem danke für die Erlàuterung - vielleicht hilft's ja jemandem.


Arno Welzel
http://arnowelzel.de
http://de-rec-fahrrad.de
http://fahrradzukunft.de

Ähnliche fragen