Forums Neueste Beiträge
 

[FF 14.0.1] Skripte gezielt stoppen und fortsetzen möglich?

20/07/2012 - 06:09 von Franklin Schiftan | Report spam
Hallo miteinander,

kann man eigentlich irgendwie gezielt vorübergehend die Ausführung von
(Hintergrund-/AddOn-)Skripten im Browser, die offensichtlich stàndig
aktiv sind, aussetzen und spàter wieder gezielt fortsetzen, OHNE dafür
erst auf die "Nicht antwortendes Skript"-Fehlermeldung warten zu
müssen und OHNE den Browser komplett mit allen Fenstern (und mehreren
hundert Tabs) schließen (und anschließend wieder öffnen) zu müssen?

Die Zeit, bis die genannte Fehler-Meldung kommt, hab ich schon so
eingestellt, dass es im Normalfall einigermaßen passt. Aber bei der
Ausführung eines alten DOS-Programms, das ich hier (unter WinXP SP3)
gelegentlich nutzen möchte, stelle ich fest, dass der Rechner immer
nahezu unbenutzbar wird, weil die CPU zu fast 100 Prozent belastet ist
- BIS diese Skript-Fehlermeldung im Browser erscheint. Anschließend
làuft der DOS-Task problemlos zuende und danach lasse ich auch das
Browser-Skript durch Klick auf 'Weiter ausführen' in dieser
Fehlermeldung weiter arbeiten.

Und jetzt wollte ich diese unbenutzbare Wartezeit eben einfach im
Vorhinein verhindern, indem ich vor Start des DOS-Programmes eben die
Skripte stoppe.

PS: Üblicherweise bezieht sich die Fehlermeldung auf ein zu
BetterPrivacy gehörendes Script, welches bei dieser anderweitigen
CPU-Auslasung seine laufende Tàtigkeit nicht weiter ausführen kann.

Mit bestem Dank für hilfreiche Hinweise ...

. und tschüss

Franklin
 

Lesen sie die antworten

#1 Claus Reibenstein
20/07/2012 - 09:34 | Warnen spam
Franklin Schiftan schrieb:

kann man eigentlich irgendwie gezielt vorübergehend die Ausführung von
(Hintergrund-/AddOn-)Skripten im Browser, die offensichtlich stàndig
aktiv sind, aussetzen und spàter wieder gezielt fortsetzen, OHNE dafür
erst auf die "Nicht antwortendes Skript"-Fehlermeldung warten zu
müssen und OHNE den Browser komplett mit allen Fenstern (und mehreren
hundert Tabs) schließen (und anschließend wieder öffnen) zu müssen?



Ich verstehe nicht so recht, was Du erreichen möchtest.

Die Zeit, bis die genannte Fehler-Meldung kommt, hab ich schon so
eingestellt, dass es im Normalfall einigermaßen passt. Aber bei der
Ausführung eines alten DOS-Programms, das ich hier (unter WinXP SP3)
gelegentlich nutzen möchte, stelle ich fest, dass der Rechner immer
nahezu unbenutzbar wird, weil die CPU zu fast 100 Prozent belastet ist



Das ist bei DOS-Programmen leider normal.

- BIS diese Skript-Fehlermeldung im Browser erscheint. Anschließend
làuft der DOS-Task problemlos zuende und danach lasse ich auch das
Browser-Skript durch Klick auf 'Weiter ausführen' in dieser
Fehlermeldung weiter arbeiten.

Und jetzt wollte ich diese unbenutzbare Wartezeit eben einfach im
Vorhinein verhindern, indem ich vor Start des DOS-Programmes eben die
Skripte stoppe.



Sinnvoller wàre es IMHO, den DOS-Task mit niedriger Prioritàt laufen zu
lassen. Die CPU-Zeit wird dann zwar immer noch bei 100% liegen, aber
andere Tasks werden dadurch nicht mehr blockiert.

PS: Üblicherweise bezieht sich die Fehlermeldung auf ein zu
BetterPrivacy gehörendes Script, welches bei dieser anderweitigen
CPU-Auslasung seine laufende Tàtigkeit nicht weiter ausführen kann.



Das sollte sich damit automatisch erledigen.

Gruß
Claus

Ähnliche fragen