[FF 3.0.11 Windows] Firefox und DNS

23/06/2009 - 11:31 von Michael Landenberger | Report spam
Hallo,

ich habe bei der für den Internetzugang benutzten LAN-Verbindung die
automatische Auswahl des DNS-Servers deaktiviert und 2 DNS-Server
manuell eingetragen. Der erste (primàre) Server hat die IP 130.149.4.20
(names.zrz.TU-Berlin.DE), als zweiter (sekundàrer) Server ist die IP
des Routers (192.168.1.1) eingetragen. Dadurch fungiert der Router als
DNS-Relay zum Server meines DSL-Providers (Hansenet). Das aber sollte
er eigentlich nur dann tun, wenn der primàre Server nicht antwortet.

Hansenet wiederum hat seinen DNS-Servern eine Verhaltensweise
beigebracht, die man mittlerweile auch von den Servern anderer
DSL-Provider kennt: beim Aufruf einer nicht existenten Domain liefert
der Server keine Fehlermeldung, sondern leitet auf eine
(AOL-/Alice-)Suchseite um. Erscheint diese Suchseite nach Eingabe einer
ungültigen Domain im Browser, so ist das ein Indiz dafür, dass der
Browser auf den (sekundàren) Hansenet-/Alice-DNS zugegriffen hat.

Soeben ist mir genau das zum ersten Mal passiert. Daher nahm ich
zunàchst an, dass der als primàrer Server eingetragene TU-Server
ausgefallen war und Windows deswegen über den Router auf den
Hansenet-Server zugegriffen hat. Eine Prüfung mittels nslookup ergab
aber, dass der TU-Server einwandfrei funktionierte und bei Eingabe
einer nicht existierenden Domain auch eine entsprechende Fehlermeldung
ausgab. nslookup gab sich damit auch zufrieden und versuchte es nicht
zusàtzlich über den Hansenet-Server. Auch der IE8 zeigt seine normale
Fehlerseite ("Die Webseite kann nicht angezeigt werden.") und nicht die
Alice-Suchseite. Nur Firefox ignoriert die Fehlermeldung des TU-Servers
und versucht es nochmal über den Hansenet-Server, der natürlich prompt
die Alice-Suchseite zurückliefert.

1. Frage: ist dieses Verhalten neu? Es ist mir bisher noch nie
aufgefallen.

2. Frage: kann man das abstellen? Ich will, dass Firefox den sekundàren
DNS-Server wirklich nur dann benutzt, wenn der primàre DNS-Server nicht
verfügbar ist. Ansonsten soll sich Firefox mit der Fehlermeldung des
primàren Servers zufriedengeben und nicht zusàtzlich beim sekundàren
Server anfragen.

[Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.0.11)
Gecko/2009060215 Firefox/3.0.11]

Gruß

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Gitano
23/06/2009 - 19:25 | Warnen spam
Michael Landenberger wrote:

2. Frage: kann man das abstellen? Ich will, dass Firefox den sekundàren
DNS-Server wirklich nur dann benutzt, wenn der primàre DNS-Server nicht
verfügbar ist. Ansonsten soll sich Firefox mit der Fehlermeldung des
primàren Servers zufriedengeben und nicht zusàtzlich beim sekundàren
Server anfragen.



Die DNS-Auflösung ist Sache des Betriebsystems - Firefox hat damit
nichts zu tun.
Tor: Anonymitàt online - https://www.torproject.org/index.html.de
PrivacyBox: Informationeller Selbstschutz - https://privacybox.de/
TorPM: Secure Messaging Service - http://4eiruntyxxbgfv7o.onion/pm/
Privacy-Handbuch: https://www.awxcnx.de/download/priv...ndbuch.pdf

Ähnliche fragen