FF2: selbst Standardanwendung f. XML

19/06/2008 - 14:05 von Ralph Stahl | Report spam
Moin,

wie kann ich dem Firefox beibringen, daß er selbst die Standardanwendung
ist, um rohe XML-Dateien (also ohne stylesheet und ohne text/xml-Header)
anzuzeigen?

Das Problem: in einem Softwareprojekt werden solche Files beim Klick auf
einen Button zum runterladen/anzeigen angeboten (zwecks Kontrolle). Auf
meinem System wird dabei ausgerechnet Opera zum Angucken vorgeschlagen.
Wenn ich hier Firefox angebe, sieht es a) prima aus und b) kann ich
diesen Wunsch nicht dauerhaft als Voreinstellung speichern (grauer Button).

Selbst, wenn in der mimeTypes.rdf dazu was stehen würde, würde das
vermutlich den text/xml-Header voraussetzen, den es aber nicht gibt.
Lediglich der Filename *.xml könnte dafür herhalten.

Ich weiß nicht, woher bei meinem System (Fedora 8) die Info kommt, daß
Opera der XML-Angucker ist. Also kann ich das dort auch nicht verbiegen.
Geht es irgendwie anders?

Danke schonmal für Tips.
Ralph
 

Lesen sie die antworten

#1 Hans Moeller
19/06/2008 - 17:00 | Warnen spam
Ralph Stahl schrieb:

wie kann ich dem Firefox beibringen, daß er selbst die Standardanwendung
ist, um rohe XML-Dateien (also ohne stylesheet und ohne text/xml-Header)
anzuzeigen?




Rechtsklick auf eine beliebige XML-Datei, im Kontextmenü Eigenschaften
wàhlen und dort den Betrachter àndern müsste doch eigentlich zum Erfolg
führen, oder?

MfG
Hans

Kaum macht man's richtig, schon tut es!

Ähnliche fragen