FF36: "-remote" ersatzlos gestrichen?

02/03/2015 - 19:17 von Ben Dietze | Report spam
Nachdem ich heute mit dem Upgrade auf FF36 beglückt wurde, wunderte ich
mich etwas, dass meine in jahrelanger Arbeit verfeinerten Scripts zur
multi-Instanz-Verwaltung des FF so gar nicht mehr funktionierten. Langer
Suche kurzer Sinn: die Mozillas haben beschlossen, in Version 36 die
Kommandozeilenoption "-remote" komplett zu streichen [1].
Erste Tests bei mir haben zwar ergeben, dass ich wahrscheinlich auch so
weiterarbeiten kann, trotzdem interessiert mich, ob es nun andere
Methoden gibt, auf eine laufende Instanz zuzugreifen, so wie es mit
"-remote" möglich war. Soll möglicherweise das "remote debugging" dafür
genutzt werden [2]? Scheint mir etwas overkill zu sein, sofern es dafür
überhaupt taugt. Weiss jemand nàheres hierzu?

Gruß
Ben
FF36 auf LMDE 64bit

[1]
<https://developer.mozilla.org/de/do...ommand>
[2] <https://developer.mozilla.org/de/do..._Debugging
 

Lesen sie die antworten

#1 Manfred Haertel
02/03/2015 - 20:50 | Warnen spam
Ben Dietze schrieb:
Nachdem ich heute mit dem Upgrade auf FF36 beglückt wurde, wunderte ich
mich etwas, dass meine in jahrelanger Arbeit verfeinerten Scripts zur
multi-Instanz-Verwaltung des FF so gar nicht mehr funktionierten. Langer
Suche kurzer Sinn: die Mozillas haben beschlossen, in Version 36 die
Kommandozeilenoption "-remote" komplett zu streichen [1].



https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id80319

Man soll jetzt -new-tab, -new-window etc. benutzen, was eigentlich auch
Sinn macht.

Ähnliche fragen