Forums Neueste Beiträge
 

Fileserver oder nicht? Neueinrichtung Büro...

06/09/2012 - 14:01 von Andreas Wenzke | Report spam
Hallo NG!

(Nicht wirklich Windows-spezifisch, aber ich habe auch keine passendere
Gruppe gefunden...)

Ein Freund von mir möchte sein Büro gern technikmàßig neu einrichten.

Er selbst hat einen Arbeitsplatz, dann soll es noch einen Arbeitsplatz
für die Sekretàrin geben.
Auf Dateien muss von beiden Rechnern zugegriffen werden können.
Die Sekretàrin soll ihm auch Termine eintragen können.
Zugriff auf das Emailkonto muss von allen Rechnern möglich sein.

Aktuell steht dort noch ein zusàtzlicher Rechner (gab vorher eine
Bürokraft mehr), der als Server fungiert.
Nun ist also die Frage, ob man wieder den Sekretàrinnen-Arbeitsplatz als
Fileserver "missbraucht" - oder ob man dort lieber ein NAS hinstellt.
Lohnt Eures Erachtens ein Exchange-Konto oder reicht IMAP und
Google-Kalender o.à. (aktuell hat er einen Blackberry, in Zukunft wird
er aber wohl ein iPhone haben)?

Vielen Dank für alle Tipps!

Liebe Grüße,
Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Krenzel
06/09/2012 - 14:53 | Warnen spam
Hallo,

Am 06.09.2012 14:01, schrieb Andreas Wenzke:

Auf Dateien muss von beiden Rechnern zugegriffen werden können.



Also ein Fileserver - was benutzt wird ist nicht so wichtig, wichtiger
ist IMO ein Konzept zur Datensicherung.

Die Sekretàrin soll ihm auch Termine eintragen können.



Wo eingetragen?

Zugriff auf das Emailkonto muss von allen Rechnern möglich sein.



Also ein imap-Konto.

Aktuell steht dort noch ein zusàtzlicher Rechner (gab vorher eine
Bürokraft mehr), der als Server fungiert.



Das würde ich so lassen.

Nun ist also die Frage, ob man wieder den Sekretàrinnen-Arbeitsplatz als
Fileserver "missbraucht" - oder ob man dort lieber ein NAS hinstellt.



Der Fileserver hat nichts auf dem Arbeitsplatz einer Sekràterin zu
suchen - das ist viel zu anfàllig für Fehlbedienung.

Lohnt Eures Erachtens ein Exchange-Konto oder reicht IMAP und
Google-Kalender o.à. (aktuell hat er einen Blackberry, in Zukunft wird
er aber wohl ein iPhone haben)?



Imap reicht mMn.

Es gibt da ja einige ungeklàrte Fragen:

- welches Sicherungskonzept wird verwendet? (das NAS könnte
Sicherungsmedium sein/bereitstellen)
- Welche Email- und Terminprogramme werden verwendet (Outlook? dann
könnte www.olfolders.de ein Tipp sein)
- Sollen Firmendaten wirklich nach 'draussen' (google...)
- welcher finanzielle Rahmen steht zur Verfügung?
- Soll Software von MS eingesetzt werden? Stichwort Windows Server 2012
Essentials

naja, usw.

Am besten es bleibt weitgehend bei bekannter Technik, das könnte Helfen
Fehlerquellen zu minimieren.


Aber um das genau sagen zu können sind weitere und vor allem genauere
Angaben nötig, finde ich. Es geht immer um Details ;)


Thomas

Ähnliche fragen