Filme möglicht platzsparend auf DVD brennen mit Hilfe von Excel

05/09/2007 - 21:02 von Uwe Zimprich | Report spam
Hallo,

Ich nabe eine unfangreiche CD Sammlung von verschieden Fernsehserien und
Film die ich im Fernseh aufnehme.
Dazu habe ich mir einen Excel Tabelle gemacht um die Filme zu verwalten :

In der Spalte A steht eine Nummer die ich erst dann Eintrage wenn ich den
Film auf DVD gesichert habe.
In Spalte M steht die Dateigrösse des entsprechenden Films.
In Spalte B steht der Name des Filmes.
Ich suche nun eine Möglichkeit das mir Excel zum Beispiel die Zeilen anzeigt
oder kentlich macht die ich noch nicht auf DVD gesichert habe und deren
Kombination den DVD Rohling am besten ausnutzen tut damit dieser best
möglicht genutzt wird.

Z.B
Ich gehe einfach mal davon aus das auf einen Rohling 4500 MB passen!

A B M

1 Film 1 2000 MB
2 Film 2 1400 MB
3 Film 3 1500 MB
Film 4 1000 MB
Film 5 300 MB
Film 6 2000 MB
Film 7 1400 MB
Film 8 1450 MB

Dann müssen mir als Lösung Film 4, 6, und 8 angezeigt werden weil dann auf
den Rohling nur 50MB ungenütz bleiben.

Ich hoffe jemand kann mir bei meinen Problem helfen.
Ich habe von Excel leider nur Grundkenntnisse.


MFG
Uwe
 

Lesen sie die antworten

#1 Klaus \Perry\ Pago
07/09/2007 - 21:57 | Warnen spam
"Uwe Zimprich" schrieb im Newsbeitrag
news:fbmufb$t68$03$
Hallo,

Ich nabe eine unfangreiche CD Sammlung von verschieden Fernsehserien und
Film die ich im Fernseh aufnehme.
Dazu habe ich mir einen Excel Tabelle gemacht um die Filme zu verwalten :

In der Spalte A steht eine Nummer die ich erst dann Eintrage wenn ich den
Film auf DVD gesichert habe.
In Spalte M steht die Dateigrösse des entsprechenden Films.
In Spalte B steht der Name des Filmes.
Ich suche nun eine Möglichkeit das mir Excel zum Beispiel die Zeilen
anzeigt oder kentlich macht die ich noch nicht auf DVD gesichert habe und
deren Kombination den DVD Rohling am besten ausnutzen tut damit dieser
best möglicht genutzt wird.

Z.B
Ich gehe einfach mal davon aus das auf einen Rohling 4500 MB passen!

A B M

1 Film 1 2000 MB
2 Film 2 1400 MB
3 Film 3 1500 MB
Film 4 1000 MB
Film 5 300 MB
Film 6 2000 MB
Film 7 1400 MB
Film 8 1450 MB

Dann müssen mir als Lösung Film 4, 6, und 8 angezeigt werden weil dann auf
den Rohling nur 50MB ungenütz bleiben.



Hallo Uwe,

ich möchte eine Lösung anbieten, die mittels der Funktion Mehrfachoperation
oder Tabelle (je nach Excelversion) funktioniert. Es ist etwas "harter
Tobak", aber wenn du meine Beschreibung Schritt für Schritt nachvollziehst,
wird es funktionieren.

Folgende Einschrànkungen bestehen leider. Mit Bordmitteln klappt die
Auswahloptimierung nur bis zu 9 Filmen, die für sich alleine ohne schon
ausgewàhlte Filme aufgelistet sein müssen. Wenn du mit diesen Beschrànkungen
nicht arbeiten kannst/willst, dann brauchst du nicht weiter zu lesen. Eine
Erweiterung auf mehr Titel ist möglich (vermutlich bis 16), verkompliziert
die Angelegenheit aber ungemein.

Die Angaben über die Filmgrößen stehen in C2 bis C10 als Zahlen ohne den
Zusatz MB. In E2 bis E512 schreibst du die Zahlen von 1 bis 511. Einfach
geht es mit

E2: =ZEILE(E1) und herunterkopieren bis E512.

In F1 kommt der Text '000000001

F2: =TEXT(DEZINBIN(E2);"000000000") und herunterkopieren bis F512

D2: =TEIL($F$1;ZEILE(D1);1)*1 und herunterkopieren bis D10

D1:
=WENN(SUMMENPRODUKT($C$2:$C$10;$D$2:$D$10)>4500;4500;4500-SUMMENPRODUKT($C$2:$C$10;$D$2:$D$10))

G1: =$D$1 und herunterkopieren bis G512

F1 bis G512 markieren und im Menu Daten den Punkt Tabelle (oder
Mehrfachoperation) aufrufen und im unteren Eingabefeld "Werte aus Spalten"
$F$1 eingeben und ok. Anschliessend F1 mit folgender Formel überschreiben:

F1: =INDEX(F2:F512;VERGLEICH(MIN(G2:G512);G2:G512;0))

Das wars. In G1 kannst du nun den verbleibenden DVD-Platz ablesen und un D2
bis D10 werden die ausgewàhlten Filme mittels einer 1 markiert.

Diese Tabelle ist nun "parametriert". Durch hineinkopieren anderer noch
nicht gespeicherter Filmdaten in die Bereiche A2 bis C10 kannst du im
Anschluss das Ergebnis ablesen.

Good Luck
Klaus

Ähnliche fragen