"Filmmern" eines TFTs bei gestecktem Antennenkabel?

30/10/2008 - 14:31 von Carsten Krueger | Report spam
Hi,

hat jemand zu folgendem Problem eine Idee?

alt = CRT
neu = TFT mit VGA-Anschluss (kein DVI vorhanden)

Sobald das Antennenkabel an die TV-Karte gesteckt wird, gibt's über den
gesamten Bildschirm eine wellenartige Helligkeitsschwankung.
Früher war das nicht der Fall.

Gruß Carsten
ID = 0x2BFBF5D8 FP = 53CA 1609 B00A D2DB A066 314C 6493 69AB 2BFB F5D8
http://www.realname-diskussion.info - Realnames sind keine Pflicht
http://www.spamgourmet.com/ + http://www.temporaryinbox.com/ - Antispam
cakruege (at) gmail (dot) com | http://www.geocities.com/mungfaq/
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang Ottenweller
30/10/2008 - 14:51 | Warnen spam
Hallo,

Carsten Krueger schrieb:
Sobald das Antennenkabel an die TV-Karte gesteckt wird, gibt's über den
gesamten Bildschirm eine wellenartige Helligkeitsschwankung.



http://de.wikipedia.org/wiki/Brummschleife

Sind die Geràte _alle_ an der gleichen Wandsteckdose angeschlossen? Dazu
gehört auch der Fernseher und was sonst noch am Antennenkabel hàngt.

Wenn entsprechende Verkabelung nicht hilft oder nicht möglich
Mantelstromfilter für das Antennenkabel kaufen (im TV-Fachgeschàft
geht's schneller, bei Reichelt o.à. vermutlich billiger).

Versuchsweise den Netzstecker des TFT umgekehrt in die Steckdose stecken.

Gruß, Wolfgang

Ähnliche fragen