Filter in Formular setzen.

06/10/2009 - 19:21 von Wolfgang Badura | Report spam
Liebe Access-Gemeinde!

XP Prof engl., SP3; A03 deutsch, SP 3.
Ich versuche erfolglos einen Filter in einem Formular zu setzen.
Wenn ich zum Beispiel in die Eigenschaft Filter
"Firmen_Nr " (ohne Anführungszeichen)
eingebe erwarte ich, daß aus der Tabelle Zahlungen nur jene Zeilen
angezeigt werden, welche eben die Firmen_Nr 20 haben.
Aber immer werden nach dem Öffnen des Formulares alle Datensàtze angezeigt.
Filter zulassen ist auf ja gesetzt, das Formular wird in Datenblattansicht
geöffnet.
Ebenso funktioniert das nicht, wenn ich
in einem Makro zum Öffnen eines Formulares einen Filter eintrage.

Eigentlich möchte ich endgültig ein Feld eines anderen Formulares als
Kriterium verwenden.
Nachdem das aber nicht ging, habe ich es erfolglos auf die obige,
einfachste where-Klausel reduziert.

Wenn ich die Datenherkunft des Formulares auf eine Abfrage setze und in
dieser die Firmen_Nr auf 20
(oder auf das Feld eines anderen geöffneten Formulares) abfrage,
funktioniert das bestens.
Wenn ich in einem Makro mit "AnwendenFilter" eine Bedingung setze
klappt das auch.

Ich übersehe anscheinend etwas Elementares.
Ist die Syntax wenigstens richtig?

Um Hilfe ersucht
Wolfgang

Danke im Voraus.
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Möller
06/10/2009 - 20:08 | Warnen spam
Hallo Wolfgang,

Wolfgang Badura schrieb:

XP Prof engl., SP3; A03 deutsch, SP 3.
Ich versuche erfolglos einen Filter in einem Formular zu setzen.
Wenn ich zum Beispiel in die Eigenschaft Filter
"Firmen_Nr " (ohne Anführungszeichen)
eingebe erwarte ich, daß aus der Tabelle Zahlungen nur jene Zeilen
angezeigt werden, welche eben die Firmen_Nr 20 haben.
Aber immer werden nach dem Öffnen des Formulares alle Datensàtze angezeigt.
Filter zulassen ist auf ja gesetzt, das Formular wird in Datenblattansicht
geöffnet.



Du musst den Filter noch aktivieren. Dazu kannst Du im VBA-Code folgende
Zeile verwenden:

Me.FilterOn = True


HTH
Thomas

Homepage: www.Team-Moeller.de

Ähnliche fragen