Filter zu Diplexer parallel schalten

12/09/2010 - 11:23 von Martin Laabs | Report spam
Hallo,

ich habe letztes Wochenende einen Diplexer entworfen. Dafür habe ich erst
mal zwei Filter für den jeweiligen Frequenzbereich entworfen und darauf
geachtet, dass die Filter im Durchlassbereich des jeweils Anderen eine
hohe Sperrdàmpfung (min -40dB) aufweisen.
Danach habe ich die Filter (in der Simulation) paralell geschaltet. Dabei
habe ich erst mal gar keine Leitungen vorgesehen.
Die Simulation war verheerend. Von den eigentlichen Filtercharakteristiken
war nichts mehr übrig. Es war nur noch Chaos.
Ich habe das ganze dann einigermaßen mit passend langen Leitungen hingebogen
bekommen. Aber ich frage mich warum das passiert ist.
Denn prinzipiell hat der jeweils andere Filter ja eine sehr hohe Eingangs-
impedanz und sollte den Anderen im Durchlassbereich gar nicht stören.
Hat jemand eine Idee wie es zu diesem Verhalten kommt?

Danke,
Martin L.
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
12/09/2010 - 16:24 | Warnen spam
Martin Laabs wrote:
Hallo,

ich habe letztes Wochenende einen Diplexer entworfen. Dafür habe ich erst
mal zwei Filter für den jeweiligen Frequenzbereich entworfen und darauf
geachtet, dass die Filter im Durchlassbereich des jeweils Anderen eine
hohe Sperrdàmpfung (min -40dB) aufweisen.
Danach habe ich die Filter (in der Simulation) paralell geschaltet. Dabei
habe ich erst mal gar keine Leitungen vorgesehen.
Die Simulation war verheerend. Von den eigentlichen Filtercharakteristiken
war nichts mehr übrig. Es war nur noch Chaos.
Ich habe das ganze dann einigermaßen mit passend langen Leitungen hingebogen
bekommen. Aber ich frage mich warum das passiert ist.
Denn prinzipiell hat der jeweils andere Filter ja eine sehr hohe Eingangs-
impedanz und sollte den Anderen im Durchlassbereich gar nicht stören.
Hat jemand eine Idee wie es zu diesem Verhalten kommt?




Das kommt daher dass Du damit die Blindkomponenten des im gerade
interessierenden Frequenzbereich nicht "aktiven" Filters zu den Ein- und
Ausgaengen parallel haengen hast. Normalerweise muessen Diplexer
einigermassen entkoppelt sein. Es sein denn man entwickelt sie gleich
mit Absicht gemeinsam. Das ist allerdings die hoehere Magie der
HF-Technik, habe ich bisher immer empirisch gemacht und konnte daher
auch nicht im Module Spec eine Herleitung beschreiben. Abrakadabra,
Simsalabim, dreimal schwarzer Kater .. und so. Frei nach einer Anleitung
die ich bei Philips ganz frueher sah "En dann werken tot dat het loopt" :-)

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

"gmail" domain blocked because of excessive spam.
Use another domain or send PM.

Ähnliche fragen