Finder (?) hängt

10/07/2008 - 12:38 von Ralf Kurzyna | Report spam
Da mein G5 im Moment aus irgendeinem Grund nicht so recht rund làuft,
ist das MacBook Pro jetzt das Arbeitstier und macht seine Sache gut, um
nicht zu sagen besser. ;-)
Angeschlossen am MBP sind das 20"-Cinema Display und das ganze
Firewire/USB-Geraffel, das sonst am G5 hàngt (Drucker, Scanner, externe
Platten, eyeTV). Alles làuft so weit prima, nur beim Herunterfahren bzw.
Neustarten ist seitdem Schluß mit lustig. Anscheinend klemmt der Finder,
denn der Rechner fàhrt auch dann nicht runter, wenn alle anderen Apps
schon geschlossen sind. Versuche ich, den Finder neu zu starten,
verschwindet die Menüleiste, das Dock bleibt. Startet man ein Programm
aus dem Dock, erscheint die Menüleiste wieder, Runterfahren ist trotzdem
nicht möglich. Am Ende bleibt immer nur das harte Ausschalten übrig. Das
passiert nicht, wenn das ganze Zeugs nicht angeschlossen ist und auch
nicht, wenn es am G5 làuft. Da ich mich mit den "Innereien" etwas schwer
tue: in welches Logfile sollte ich reinschauen, um den Schuldigen zu finden?

Gruß, Ralf
 

Lesen sie die antworten

#1 Radulph Kader
10/07/2008 - 14:09 | Warnen spam
Am 10.07.2008 12:38 Uhr schrieb "Ralf Kurzyna" unter
in g54os2$dii$00$:

Anscheinend klemmt der Finder,
denn der Rechner fàhrt auch dann nicht runter, wenn alle anderen Apps
schon geschlossen sind. Versuche ich, den Finder neu zu starten,
verschwindet die Menüleiste, das Dock bleibt.



Klingt, also suche der Finder nach einem verwaisten Netzwerkvolume, um sich
auch von dort korrekt abzumelden.

Schau mal in Startobjekte oder wo und mit was immer Du Volumes automatisch
aktivierst.

Hoffe das hilft,

Radulph

Ähnliche fragen