FinEx nutzt FX-Benchmarks von Cürex für bestmögliche Ausführung von ETF-Aufträgen

04/12/2013 - 15:39 von Business Wire

ETF-Emittent FinEx mit führender Rolle bei Änderung der FX-Ausführungspraktiken für Asset-Manager und Investment-Treuhänder und Ablösung alter FX-Fixing-Systeme durch neue FX-Ausführungssysteme.

Cürex Group, ein Anbieter von Funktionen zur Verwaltung von Devisen (Foreign Exchange, „FX“), die neue Standards für Transparenz und Rechenschaftslegung für OTC-FX-Fixings und -Ausführung ermöglichen, hat heute eine Vereinbarung mit der FinEx Group bekannt gegeben, unter der die patentierten Cürex-FX-Systeme und die Prüftechnologien für die FX-Ausführung in die ETFs mit währungsgesicherten Anteilsklassen von FinEx integriert werden.

Cürex entwickelte das weltweit einzige Echtzeit-Streaming für handelbare FX-Fixing-Daten, die in Finanzmarktindizes als Alternative zu alten FX-Benchmarks integriert werden können. Die Daten werden aus der elektronischen Abgleich-Engine der Cürex-FX-Plattform generiert, in der die meisten größten, weltweit tätigen Devisenhändler den Marktteilnehmern eine beispiellose Liquidität und Preistransparenz auf einem anonymen, wettbewerbsorientierten „börsenähnlichen“ FX-Markt bieten. Teilnehmer am Fixing-Markt können über FX-Primebroker oder eine wachsende Zahl von Banken und Depotstellen auf die Cürex-FX-Plattform zugreifen.

Die von Cürex bereitgestellten Fremdwährungsbewertungs-Benchmarks finden zunehmend Beachtung bei ETF-Produktsponsoren, Asset-Managern und Treuhändern auf der ganzen Welt, die ihre Performance-Benchmarks mit ihrer Verpflichtung in Einklang bringen möchten, den Anlegern eine bestmögliche Ausführung zu bieten. Die Cürex-FX-Systeme ermöglichen nun Prüfungsfunktionen für die FX-Ausführung in Echtzeit, die nahtlos in die Transaktions-Arbeitsabläufe der Asset-Manager integriert werden können. Die Asset-Manager können nun nach den optimalen Ausführungsmöglichkeiten auf den Devisenmärkten während des Handelstages suchen, ohne Tracking-Fehler für einen indikativen Devisenkurs, der einmal täglich aktualisiert wird, akzeptieren zu müssen. Die Cürex-Systeme erlauben es den Market-Makern, ETP-FX-Exposures in Echtzeit über Benchmarkkurse abzusichern und somit die ETP-Liquidität erheblich zu verbessern.

Simon Luhr, CEO der Finex Group, sagte: „Wir haben uns für das Cürex-System entschieden, da es eine Alternative zum Standard-FX-Fixing und den erlassenen ‚ständigen Anweisungen‘ für die FX-Ausführung bei unserem Treuhänder ist, um unsere treuhänderische Pflicht zur bestmöglichen Ausführung den Anlegern gegenüber besser erfüllen zu können. Darüber hinaus ermöglicht die Flexibilität des Cürex-Systems die Entwicklung besserer ETFs, indem die FX-Fixing-Zeiten an die Zeit der Ausführung des FX-Geschäfts angepasst werden.“

Cürex arbeitet mit dem führenden Indexanbieter FTSE zusammen, der Fixing-Berechnungskontrolle und unabhängige Validierung des Fix-Kursdatenstreamings aus dem Cürex-FX-Markt für die Marktteilnehmer bietet.

Bill Dale, Chairman und CEO von Cürex, fügte hinzu: „Wir erleben, dass der FX-Bewertung und -Ausführung vermehrte Aufmerksamkeit gewidmet wird. Mit der Zeit wird durch die breite Einführung dieser Fixing-Benchmarks das FX-Volumen auf den gesamten Handelstag verteilt werden. Dies sollte dazu beitragen, die Konzentration der Marktaktivität auf die alten Fixing-Daten-Zeiträume zu senken, und die Marktvolatilität, die durch solche Fixings entsteht, einzudämmen. Dies sind positive Entwicklungen sowohl für die FX-Märkte als auch für die ETP-Anleger.“

Über Cürex Group

Die Cürex-Unternehmensgruppe schafft innovatives geistiges Eigentum und Technologien, um damit die Entwicklung neuer Finanzprodukte zu ermöglichen, die die institutionelle Fremdwährungsliquidität mit den weltweiten Kapitalmärkten verbindet. Diese Produkte umfassen handelbare FX-Indizes und sowohl außerbörslich als auch börsengehandelte, FX-indexgebundene Finanzprodukte, die neue Standards für eine transparente Preisfeststellung und Preisbildungseffizienz bieten. Cürex Group und FTSE führten im Jahr 2012 die FTSE-Cürex-FIX- und FX-Indexserie ein, die für außerbörslich gehandelte Devisen (Over the Counter, OTC) eine transparente Benchmark bietet. Das geistige Eigentum und die Finanztechnologien von Cürex sind darauf ausgelegt, eine nachhaltige Marktliquidität und neue Methoden für eine weltweite Marktvernetzung mit gleichberechtigtem Zugang aller Marktteilnehmer zu fördern.

Cürex Group ist ein Unternehmen mit vielfältiger Kapitalmarkterfahrung und profunden Kenntnissen des institutionellen Devisenmarktes. Zum oberen Management von Cürex zählen Technologieentwickler, ehemalige Buy-side-Treuhänder und Softwareentwickler. Das Führungsteam von Cürex umfasst Fachleute mit ausgewiesenen Kompetenzen beim Aufbau von Finanzunternehmen, der Entwicklung innovativer Finanzprodukte und branchenführender Technologien, die dazu beigetragen haben, den weltweiten Devisenmarkt zu gestalten. Die Devisenfachleute des Unternehmens stehen unter der Leitung von ehemaligen Devisenchefhändlern wichtiger Handelsbanken und führenden FX-ECN-Liquiditätsmanagern, die einige der führenden Devisen-Handelsplattformen (Electronic Communications Network, ECN) und Abwicklungssysteme für den Nachhandel entwickelt haben, die heute auf dem OTC-Devisenmarkt eingesetzt werden. Cürex ist ein Privatunternehmen mit Sitz in New York. Weitere Informationen finden Sie unter www.curexgroup.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Cürex Group
Nancy Dale, 212-488-4950
media@curexgroup.com


Source(s) : Cürex Group

Schreiben Sie einen Kommentar